Bildung: Zeugnis gut, alles gut!

Bildung : Zeugnis gut, alles gut!

Sie haben neben ihrem täglichen Job an der BBS Wirtschaft Trier gebüffelt, um sich fortzubilden. Nun können die Männer und Frauen ihre Zeugnisse mit nach Hause nehmen.

Neben ihrem Beruf haben sich Weiterbildungswillige nach ihrer regulären Berufstätigkeit an zwei Abenden in der Woche und an Samstagen in der Fachrichtung Betriebswirtschaft und Unternehmensmanagement fortgebildet. Nun haben sie an der Fachschule Wirtschaft Trier ihre zwei- oder vierjährige Weiterbildung abgeschlossen und tragen nun den Titel „staatlich geprüfte(r) Betriebsfachwirt(in)“ oder „staatlich geprüfte(r) Betriebswirt(in)“.

Mirko Herrmann, Abteilungsleiter der Fachschule Wirtschaft, verglich die Weiterbildung mit einer Zugfahrt. Bei der stiegen viele erst gar nicht in den Zug ein, da sie neben der Tätigkeit am Arbeitsplatz noch dem anspruchsvollen Abend- und Samstagunterricht folgen müssten und sich auf vielfältige Themenbereiche der Wirtschaft einließen.

Mancher Teilnehmer habe die Zug­reise vorzeitig abgebrochen oder nur bestimmte Stationen gebucht. Es verdiene große Anerkennung, die gesamte Strecke über vier Jahre mit Vorbereitung auf Klausuren, Präsentationen und Projekte absolviert zu haben. Zum Teil seien hervorragende Ergebnisse erreicht worden. Jetzt, endlich am Zielbahnhof Betriebswirtschaft angekommen, könne jeder stolz auf seine Leistung sein.

Die Weiterbildung an der Fachschule der BBS Wirtschaft Trier in den beiden Schwerpunkten „Kommunikation und Büromanagement“ sowie „Steuern, Rechnungslegung und Controlling“ befähigt Fachkräfte mit beruflicher Erfahrung, leitende Aufgaben in der mittleren Führungsebene zu übernehmen. „Der Qualifikationsbedarf verändert sich kontinuierlich und lebenslanges Lernen ist für alle unumgänglich. Mit den erheblichen Strukturveränderungen der Wirtschaft als Folge des technischen Fortschritts und des wachsenden internationalen Wettbewerbs entstehen neue Anforderungen an die Fort- und Weiterbildung der Arbeitnehmer“, sagte Abteilungsleiter Mirko Herrmann.

Die Fachschule Wirtschaft in Trier verabschiedete:

Staatlich geprüfte Betriebsfachwirte Schwerpunkt Steuern, Rechnungslegung und Controlling: Kevin Clemens (Korlingen); Hainke Carsten (Birkenfeld); Markus Jörg (Trier); Oliver Lonsdorfer (Perl); Janina Parthier (Kröv); Alexander Steinbach (Trier).

Staatlich geprüfte Betriebswirte Schwerpunkt Steuern, Rechnungslegung und Controlling: Marcel Ecke (Kordel); Johannes Gräber (Schweich); Ann-Cathrin Hackenberger (Mettlach); Lisa Loreth (Graach an der Mosel); Anna-Lena Müller (Traben-Trarbach); Sara Naumann (Trier); Neumann Marius (Dreis-Brück); Verena Ohlberger (Bernkastel-Kues); Thomas Terres (Hinzenburg); Lisa Timmer (Osburg); Eduard Yusupov (Konz).

Staatlich geprüfte Betriebsfachwirte Schwerpunkt Kommunikation und Büromanagement: Simon Gräber (Trier); Paula Hallmen (Detzem); Mike Hamani (Igel); Patrick Hommertgen (Palzem); Verena Janitzki (Konz); Jens Klein (Trier); Tobias Lorse (Daun); Dennis Rieder (Trier); Alexander Weber (Schweich); Louis Welter (Riol); Ute Weyand (Trier); Maximilian Zonker (Morscheid).

Staatlich geprüfte Betriebswirte Schwerpunkt Kommunikation und Büromanagement: Katharina Bartosch (Temmels); Sarah Becker (Trier); Jessica Brust (Bernkastel-Kues); Sandra Dietzen (Trier); Jens Eryilmaz (Trier); Yasmine Guay (Trier); Judith Marxen (Beilingen);

 Eileen Schabio (Trier); Carsten Scherer (Trier); Kathrin Schuster (Speicher); Marco Weinert (Trier).

Mehr von Volksfreund