Zielstrebig und fachgerecht

Zum Thema Kunstrasenplatz in Tarforst und dem Kommentar "Schlüssigeres Handeln, weniger Zweifel" (TV vom 26. Oktober):

Dem im Kommentar vermittelten Eindruck, durch die zögerliche Haltung der Sportverwaltung sei die ADD zu der Auffassung gelangt, der beabsichtigte Bau eines Kunstrasenplatzes in Tarforst erfülle nicht das Kriterium der Unabweisbarkeit, muss entschieden widersprochen werden. Richtig ist, dass das Sportdezernat zielstrebig und fachgerecht das Projekt Kunstrasenplatz Tarforst in Angriff genommen hat. Bereits im September 2003 haben erste Gespräche der Rathausführung mit Spitzen des Innenministeriums stattgefunden, in denen die grundsätzliche Förderung des Bauvorhabens einvernehmlich festgestellt wurde. Wegen der Haushaltszwänge wurde die Maßnahme auf den Vermögenshaushalt 2006/2007 verschoben. Nachdem die Finanzierung sicher gestellt werden konnte, hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 6. April 2006 einen entsprechenden Baubeschluss gefasst. Erst nach Vorlage des Ratsbeschlusses konnten die Teilpläne erstellt werden, die zur Bearbeitung von Landeszuschüssen erforderlich sind. Diese Detailpläne wurden am 26. Juni 2006 der ADD übergeben. Weitere, noch erforderliche Planungsunterlagen konnten nicht mehr erstellt werden, da dem Rathaus am 21. Juni 2006 ein Schreiben der ADD zugegangen ist mit dem Inhalt, bis zur abschließenden Entscheidung des Zuschussantrags von der Inanspruchnahme der veranschlagten Haushaltsmittel abzusehen. Diese abschließende Entscheidung liegt bis heute nicht vor. Von unschlüssigem Handeln der Sportverwaltung kann daher keine Rede sein. Richtig ist, dass die Baukosten für den reinen Sportplatz mit 600 000 Euro veranschlagt waren. Allerdings war weder die Standortfrage geklärt, noch waren die Kosten detailliert ermittelt. Nach der endgültigen Standortentscheidung waren erst die Kosten für die Zuwegung, Lärmschutz, Parken etc. kalkulierbar. Es handelt sich um eine komplette Neuanlage, die nicht günstiger hergestellt werden kann. Georg Bernarding Bürgermeister der Stadt Trier