Zimmer für die Kinder

Die Kinder aus dem Trierer Frauenhaus können sich bald über ein neues Kinderzimmer in der Beratungsstelle freuen. Diese Anschaffung wird möglich durch eine Spende des Trierer Inner Wheel Clubs. Inner Wheel International ist eine eigenständige Frauenorganisation. Sie ist eine Serviceorganisation und fühlt sich den Zielen "Freundschaft, soziales Engagement und internationale Verständigung" verpflichtet.

Trier. (red) Am Ende ihrer Amtszeit überreichte die Präsidentin des Trierer Inner Wheel Clubs, Gisela Beitzel, der Vorsitzenden des Fördervereins Frauenhaus Trier, Astrid Pößiger, einen Scheck, der für das Projekt "Kinderzimmer in der Beratungsstelle" verwendet wird. "Das Zimmer muss für verschiedene Altersgruppen nutzbar sein. Hier werden Kleinkinder während Beratungen der Mütter betreut. Schulkinder besuchen Gruppenaktivitäten der Beratungsstelle und manche Jugendliche kommen zu Beratungsterminen. Der Raum ist auch Anlaufstelle für unser Projekt Jungenarbeit", erklärte die Mitarbeiterin Rita Woods bei der Spendenübergabe. Die Vielfalt der Unterstützungsangebote für Kinder, die mit ihren Müttern in ein Frauenhaus flüchten mussten, ist einmalig in Rheinland-Pfalz. Auch nach dem Frauenhausaufenthalt leistet die Frauenhaus-Beratungsstelle besondere Unterstützung für Mädchen und Jungen. Diese Projekte für Kinder wurden mit Hilfe von Spenden auf den Weg gebracht. Zum Frauenhaus Trier hat der Inner Wheel Club Trier eine besondere Beziehung. Hat der Club doch während seines zehnjährigen Bestehens das Frauenhaus auf vielfältige Weise unterstützt. "Wir wissen die wichtige Arbeit, die das Frauenhaus leistet, zu schätzen. Diese Arbeit unterstützen wir gerne", sagte Gisela Beitzel.