Zimmerbrände enden glimpflich

TRIER. (aheu/gei) Eine heruntergebrannte Kerze hat in einer Wohnung in Kürenz am Schlosspark in der Nacht zum Sonntag gegen 3.30 Uhr einen Zimmerbrand verursacht. Nach Polizeiangaben gelang es dem Wohnungsinhaber jedoch, den Brand zu löschen, bevor die Feuerwehr eintraf.

Es entstand geringer Sachschaden. Der Mann und sein 18-jähriger Sohn wurden mit dem Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Gegen 10.30 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand in Biewer in die Henneystraße aus, ausgelöst durch ein brennendes Essen. Die Gefahr war schnell gebannt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort