Zitate regen zum Nachdenken an

Zitate regen zum Nachdenken an

Karl Marx

Zum Bericht "Charmante Ecke im Marx-Viertel" (TV vom 5. Juli):

Die angekündigte Umgestaltung der Einmündung Jüdemerstraße/Brückenstraße zu einem Mini-Platz mit "Aufenthaltsqualität" finde ich sehr positiv. Dies verspricht gerade auch im Hinblick auf Besucher des Marx'schen Geburtshauses eine Attraktion zu werden. In das Pflaster eingelassene Zitate von Marx in gold-gelber Farbgebung regen zum Nachdenken an, zumal seine realistisch-wissenschaftlichen Analysen von vielen Bürgern geschätzt werden. Ein Satz von ihm aus dem Jahr 1854 (New York Daily Tribune Nr. 4054) könnte auf dem neuen Platz Stoff für anregende Gespräche liefern: "Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen."
Bernhard Klöckner
Trier