Zu Gast der Meisterchor

Der Einladung des Männergesangvereins (MGV) "Eintracht" Kasel waren am Wochenende mehrere Chöre und ein Solist gefolgt. Das Ergebnis war ein beeindruckendes Konzert im Kaseler Gemeindehaus.

Kasel. (anf) Mit rund 250 Zuhörern war der "Liederabend zum Frühling" für die Musikfreunde aus der Umgebung ein Volltreffer.Nach der Begrüßung durch den MGV-Vorsitzenden Günther Rothbrust eröffneten die Gastgeber den geselligen Abend mit "Musica zu Ehren" (Wilhelm Heinrichs). Es folgten Darbietungen des Kaseler Kirchenchores "St. Nikolaus" und des Männergesangvereins "Concordia" aus Trier-Kürenz. Insgesamt war für die rund 250 Zuhörer ein gut dreistündiges, buntes Programm mit traditioneller, aber auch internationaler und moderner Chorliteratur zusammengestellt worden.Zu den Highlights zählten sicherlich die am Klavier vom Leiter der Kaseler Chöre, Laurentius Lauterbach, begleiteten Solo-Auftritte von Josef Hartmann aus Kasel sowie die in englischer Sprache dargebotenen Lieder der Gruppe "Popcon" aus Trier-Kürenz, einem Zusammenschluss mehrerer Sänger des MGV Kürenz.Der MGV "Eintracht" Kasel, der zurzeit 36 Sänger zählt, hat bereits dreimal in Folge den Titel "Meisterchor" im deutschen Sängerbund errungen. Und dass die "Concordia" (Leitung Konrad Degenhardt) aus Kürenz ihren Gesang bei freiem Eintritt im Kaseler Gemeindehaus zum Besten gab, verdanken die Kaseler einer langjährigen Freundschaft, die durch den früheren Dirigenten, Heiner Ternes, einst Leiter beider Chöre, begründet wurde.