1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zu wenig Wohnungen für Studierende

Zu wenig Wohnungen für Studierende

Trier. (red) Der Geschäftsführer des Trierer Studierendenwerks, Andreas Wagner, schlägt Alarm: Einen Monat vor dem Beginn des Wintersemesters seien mehrere hundert Studenten verzweifelt auf Wohnungssuche.

Alle 1600 Wohnheimplätze des Studierendenwerks seien seit Wochen ausgebucht. Zudem seien mehrere hundert Wohnungen von privaten Vermietern über das Studi-Werk vermittelt worden. Aber es reiche nicht: "Die Differenz zwischen Nachfrage und Angebot war noch nie so groß wie in diesem Jahr", sagte Wagner.

Dringend würden weitere Vermieter gesucht. "Was wir jetzt noch haben, sind Ladenhüter oder nicht bezahlbare Unterkünfte", sagte er. Um auf die Wohnungsnot aufmerksam zu machen, will Triers Oberbürgermeister Klaus Jensen am heutigen Donnerstag, 18. September, in einer nachgebauten "Studenten-Bude" in der Innenstadt für mehr Wohnungsangebote werben.