Zufriedene Gesichter beim Jahrestreffen

Zufriedene Gesichter beim Jahrestreffen

Eine Dividende von vier Prozent, vergleichsweise niedrige Mieten, abgeschlossene Sanierungen und geplante Investitionen: Die Bau- und Vermietungsgenossenschaft Trier hat bei ihrer Mitgliederversammlung eine positive Bilanz gezogen.

Trier. Ein dickes Lob für das Personal: Der Erfolg der Bau- und Vermietungsgenossenschaft Trier (BVT) sei vor allem den Mitarbeitern zu verdanken, sagte Vorstandsvorsitzender Albrecht Huber bei der Mitgliederversammlung. Qualität und Engagement des Personals würden künftig noch wichtiger, die BVT setze deshalb weiter auf qualifizierte Mitarbeiter. So sei erstmals ein Bauingenieur mit 17-jähriger Erfahrung in energieeffizienter Sanierung eingestellt worden. Auch für die Mitglieder gab es gute Nachrichten: Sie erhalten aus dem Geschäftsjahr 2012 wie im Vorjahr eine Dividende von vier Prozent, insgesamt 37 044 Euro. Bei einem Bilanzgewinn, dem ausgewiesenen Jahresgewinn einer Genossenschaft, von 147 420 Euro werden die restlichen 110 376 Euro in Neubauten und Wohnungsbestand investiert.
2012 wurden unter anderem die Wohnanlagen in der Peter-Scholzen-Straße 31-37 und Zum Römersprudel 9-19 renoviert — insgesamt 81 Wohnungen. 510 000 Euro wurden investiert. Bei den Mietpreisen liege die BVT mit rund 5,30 Euro pro Quadratmeter unter dem Mitspiegel der Stadt Trier, hieß es. Erfreut zeigten sich die Verantwortlichen auch über die geringe Leerstandsquote von 0,5 Prozent. Nach erheblichen Hochwasserschäden setzt die BVT auf Sicherheit. Geplant ist eine Erweiterung des Versicherungsschutzes bei Elementarschäden.
Altenpflegerin Gertrud Könen und Bankkaufmann Manfred Hübner wurden erneut in den Aufsichtsrat gewählt. Rechtsanwalt Norbert Feder rückt für den verstorbenen Peter Kröber nach. sjs