Zuhause auf allen Bühnen

Sie alle sind auf den Trierer Bühnen zu Hause und seit Jahrzehnten als Organisatoren, Sänger und Schauspieler aktiv. Das Rathaus hat verdiente Ehrenamtsträger in einer Feierstunde geehrt.

Trier. Den Ehrenbecher der Stadt Trier erhielt Peter Metzler. Er ist der dienstälteste Sänger im Chor der Stadtwerke und feierte in diesem Jahr seine 50-jährige Mitgliedschaft. "Durch seinen langjährigen Einsatz und seine enorme Energie gilt er als Vorbild für seine Sängerkollegen", sagt Hans-Günther Lanfer vom Presseamt Trier. "Mit dem Ehrenbecher der Stadt Trier möchten wir Peter Metzler für sein ein halbes Jahrhundert andauerndes unermüdliches Engagement und seine hohen Verdienste danken."



Dieter Peters
ist seit 1969 Vereinsmitglied beim MGV Trier-Zurlauben. "Herr Peters hat an allen Veranstaltungen des Gesangsvereins mit großem Engagement, viel Spaß und Freude teilgenommen", betont Lanfer im Namen der Stadt Trier. Seit 30 Jahren ist Dieter Peters als Kassenwart im Vorstand des Vereins tätig und ist seit 25 Jahren Mitglied im Sängerbund.

Resemie Kertels ist seit 1974 Mitglied im Musikverein Trier-Irsch. "Sie ist ein Vorbild in Bezug auf Probenbesuche und Teilnahme an Auftritten", betont Hans-Günther Lanfer.

Heinz Roland ist seit mehr als 40 Jahren im Karneval ehrenamtlich tätig. Er schreibt Theaterstücke, Märchen und Büttenreden für Kinder und Erwachsene und gründete die Schauspielgruppe "Kommödchen".

Am großen Festabend verhindert war Georg Stragand, seine Ehrung wird das Rathaus in den nächsten Tagen nachholen. Georg Stragand ist zweiter Vorsitzender und Sänger des Post-Männerchores 1903.

Ernst Holzhauser war seit 1993 zweiter Vorsitzender und ist seit 2007 erster Vorsitzender des MGV Trier-Zurlauben. "Er ist durch sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement ein Vorbild", sagt Lanfer.

Uwe Hillen sitzt seit 15 Jahren im Vorstand des Jazzclubs Eurocore. "Er hat sich viele Verdienste bei der Organisation und Durchführung von Jazz im Brunnenhof erworben", erklärt Lanfer. Uwe Hillen ist außerdem Mitbegründer des Jugendfördervereins Mariahof und dort im Vorstand aktiv.

Rainer Gerten war von 1978 bis 1988 bei den Naturfreunden Quint ehrenamtlich tätig und ist seit 1988 im Theater- und Karnevalsverein Trier-Feyen als Laienschauspieler aktiv. "Er gilt bei seinen Vereinskollegen als zuverlässig und in besonderem Maße engagiert", betont Hans-Günther Lanfer. 2009 erhielt Herr Gerten den Verdienstorden der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval.

Alfons Damrath ist seit 18 Jahren im Vorstand des Quartettvereins Markusberg 1928 tätig. Lanfer: "Er ist begeisterter Sänger, äußerst zuverlässig und mit viel Spaß bei Proben und Auftritten des Quartettvereins dabei."

Franz Wanninger war jahrelang Sitzungspräsident der KG Rote Funken. Er ist durch seine Auftritte auch bei Veranstaltungen des Bundesbahn Sozialwerkes und beim Kleinen Volkstheater bekannt.

Anja Peters ist eine Schauspielerin des Theatervereins Trier-Feyen 1921. "Sie spielt ihre Rollen mit großem Engagement, authentisch und textsicher", sagt Hans-Günther Lanfer im Namen der Stadt Trier.

Seit 1980 gehört sie dem Theaterverein Trier-Feyen an und engagiert sich neben ihrer Bühnentätigkeit aktiv im Vorstand.

Werner Franzen ist Vorsitzender der KG Trier-Süd und seit mehr als 15 Jahren in der KG Trier-Süd ehrenamtlich tätig. Seit mehr als 20 Jahren spielt er an Heiligabend bei der AWO Trier für Bedürftige den Weihnachtsmann. Neben seinem ehrenamtlichen Engagement unterstützt Werner Franzen auch finanziell viele Vereine in Trier.

Peter Paul Rother ist Geschäftsführer des Polizeichores Trier 1981. Er hat bislang alle Konzerte und auch Konzertreisen organisiert und pflegt zudem die Internetseite des Chores.

Michael Becker sitzt seit 18 Jahren im Vorstand des Blasorchesters Ehrang 1953 und seit 13 Jahren im Vorstand des Reservisten-Musikzugs Trier. Zudem ist er Mitglied der Frame in Green Big Band.

Walter Schrage ist seit über 20 Jahren zweiter Vorsitzender des Vereins Trierisch und seit über 30 Jahren im Vorstand des Kirchenchors St. Martin aktiv. Er hat zudem zehn Jahre lang aktiv den Trierer Stadtlauf mitorganisiert. "Herr Schrage ist ein leidenschaftlicher Verfasser von Mundart-Gedichten und Beiträgen über den Trierer Dialekt", betont Hans-Günther Lanfer.

"Er organisiert Mundartstammtische und Vereinsfahrten."