Zum Finale der Klassiker

TRIER. Der Mantelsonntag (29. Oktober) ist der fünfte und letzte verkaufsoffene Sonntag 2006 in Trier. Im Gegensatz zu den vier vorangegangenen Shopping-Sonntagen sind Händler und Gastronomen zuversichtlich: Diesmal werden die Kassen klingeln. Die Läden sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

An etwas, das gut läuft, gewöhnt man sich schnell und gern. "Der letzte Oktober-Sonntag ist Mantelsonntag, der klassische Familien-Einkaufstag. Das steckt in den Köpfen", sagt Karin Kaltenkirchen, die Vorsitzende der City-Initiative Trier, und fügt hinzu: "Das war schon immer so." Letzteres stimmt nicht, dennoch unterstreicht diese Einschätzung die Bedeutung des Mantelsonntags, der nach 22-jähriger Unterbrechung erst 1995 sein Comeback erlebte. Längst ist der wiederbelebte Klassiker wieder ein Trumpf-Ass des Trierer Handels, der sich, anders als bei anderen offenen Sonntagen, keine Sorgen um Kunden-Akzeptanz machen muss: Der Mantelsonntag gilt als Zugnummer. Selbst die aktuellen Straßenbaustellen stellen nach Einschätzung der City-Initiative-Chefin keinen Hinderungsgrund für Andrang aus der ganzen Region dar: "Die mit Autos kommenden Besucher werden ja nicht wie an Werktagen mit Berufsverkehr konfrontiert." Weit mehr als 3000 Stellplätze stehen in Parkhäusern und Tiefgaragen zur Verfügung. Die Stadtwerke bieten zudem einen (kostenpflichtigen) Park+Ride-Verkehr ab Haltestelle Riverside (Trier-Nord) an. Die Busse fahren zwischen 12.18 und 15.18 Uhr im 30-Minuten-Takt in die City. Rückfahrt mit der regulären Linie 86 immer zur Minute 04 und 34 im 30-Minuten-Takt ab Porta Nigra, Bussteig 3. Der P+R-Platz Messepark (Konrad-Adenauer-Brücke) wird - anders als beim Shuttle-Bus-Angebot an den Adventssamstagen - nicht angefahren. Dennoch richtet sich die Verkehrs-GmbH der Stadtwerke auf großen Andrang ein. Statt Solobussen fahren am Sonntag Gelenkzüge. Das erhöht die Platzkapazitäten um rund 80 Prozent. Den vom Ladenschlussgesetz vorgeschriebenen Anlass für einen offenen Sonntag bietet die Allerheiligenmesse auf dem Viehmarkt. Die beginnt morgen, Freitag, und dauert bis zum 5. November.