1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zum letzten Mal: Kombiaktion zur Armut-Ausstellung

Zum letzten Mal: Kombiaktion zur Armut-Ausstellung

Zur Sonderausstellung "Armut - Perspektiven in Kunst und Gesellschaft" im Stadtmuseum Simeonstift gibt es am Dienstag, 12. Juli, die letzte Kombiveranstaltung aus Vortrag und Führung. Diesmal stehen Darstellungen von Armut in der Kunst der Moderne im Mittelpunkt.

Künstler wie Pablo Picasso, Karl Hofer, Jörg Immendorff oder Albrecht Wild entwickelten neue Sichtweisen auf dieses Phänomen. Der Vortrag in der Volkshochschule um 19 Uhr thematisiert die Würde der Armen, Arbeitslosigkeit, Obdachlosigkeit und das Betteln. Ab 20 Uhr führt Nina Trauth durch die Ausstellung im Stadtmuseum. Der Eintritt ist frei. red