Zwei Denkmäler ohne Zukunft?

Zwei Denkmäler ohne Zukunft?

In der Reihe Vor Ort informiert das Trier Forum über zwei beeindruckende Gebäude in der Innenstadt, die vom Verfall bedroht sind.

Trier Mit auffälligen, roten Fensterrahmen aus Sandstein und einer weiß verputzten Fassade fällt das Haus Korb Regnery dem Betrachter sofort ins Auge. Das Giebelhaus mit einem Treppenturm liegt direkt am Heuschreckbrunnen an der Ecke Stresemannstraße/Fleischstraße in der Trierer Innenstadt. Das Haus ist eines der letzten Renaissancegebäude in Trier und prägt mit seinem markanten Charakter das Stadtbild.
Gebaut wurde es zwischen 1570 und 1580, in der Zeit wurde es als Geschäfts- und Wohnhaus genutzt. Momentan steht das Gebäude leer, und der Zustand wird immer schlechter, da der Besitzer des Hauses laut dem gemeinnützigen Verein Trier Forum kein Engagement zeigt, bedeutende Renovierungsmaßnahmen zu starten. Die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Constanze Küsel, erläutert: "Das Gebäude steht seit 1996 unter Denkmalschutz. Da das Gebäude Privateigentum ist, liegt die Verantwortung zur Instandhaltung beim Besitzer." Kontaktversuche seitens des Trier Forums zum Besitzer seien bis jetzt erfolglos geblieben.
Das Haus Theisen in der Fleischstraße ist ebenfalls ein bemerkenswertes Gebäude, das durch seinen detaillierten Fassadenschmuck entzückt. Die Erbengemeinschaft der Familie Theisen sei daran interessiert, das schöne Gebäude in einen besseren Zustand zu versetzen. Das massive Gebäude zu renovieren sei jedoch ein Mammutsprojekt. In Rheinland-Pfalz gebe es bis auf steuerliche Entlastungen keine finanziellen Zuschüsse bei der Denkmalpflege. Die Renovierung von Denkmälern im Privatbesitz bringt laut Trier Forum oftmals finanzielle Lasten mit sich, die für die Besitzer schwer zu tragen sind.
Extra: DAS IST DAS TRIER FORUM


Das Trier Forum ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Pflege und den Schutz der Stadt Trier und des Umlandes einsetzt. Am Montag, 25. September, informiert der Verein im Rahmen der Reihe Vor Ort über die Nutzung von leerstehenden Kirchen um 19 Uhr im Rathaussaal, der ehemaligen Augustinerkirche. Weitere Informationen im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.trier-forum.de" text="www.trier-forum.de" class="more"%>