Zwei Einbrüche in Bekond: Polizei geht von Tatzusammenhang aus

Zwei Einbrüche in Bekond: Polizei geht von Tatzusammenhang aus

In gleich zwei Wohnhäuser in Bekond (Verbandsgemeinde Schweich) sind am Samstag, 19. September, unbekannte Täter eingebrochen. Die Kriminalpolizei ermittelt und geht von einem Tatzusammenhang aus.

Gegen 14 Uhr am Samstag bemerkten die Hausbewohner Geräusche aus dem zweiten Anwesen ihres Grundstückes in der Moselstraße in Bekond. Als sie kontrollierten, woher genau diese Geräusche kamen, fielen Ihnen zwei junge Männer auf. Bei einer Überprüfung ihres Anwesens stellten sie fest, dass Unbekannte die verschlossene Kellertür eingetreten und das Haus durchsucht hatten. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet.

Laut Polizeiangaben waren die beiden jungen Männer etwa 1,75 Meter groß. Einer von ihnen hatte schwarze Haare. Der zweite trug eine dunkelblaue Baseballkappe mit dem Schirm nach hinten.

Einem Zeugen waren zuvor ebenfalls zwei Männer aufgefallen. Die beiden sollen zwischen 30 und 35 Jahre alt gewesen sein. Der kleinere von ihnen hatte einen fülligen Bart, volles Haar und trug wohl eine Mütze und einen beigefarbenen Pullover mit einem Emblem am Arm. Darüber trug er eine Weste. Der größere Mann hatte wenig Bart und rasierte Haare. Ob diese beiden Männer im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen, wird derzeit geprüft.

Zwischen 12 Uhr und 15 Uhr schlugen Einbrecher in der Weinbergsstraße in Bekond zu. Die Täter traten die Hauseingangstür gewaltsam auf und entwendeten Bargeld sowie einen Laptop.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei von einem Tatzusammenhang zwischen diesen beiden Fällen aus.

Zeugen werden gebeten, sich zu melden: Telefon: 0651/9779-2134 bzw. -2290 oder per E-Mail: <u>dtrier.wohnungseinbruch@polizei.rlp.de .

Mehr von Volksfreund