1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zwei im närrischen Adelsstand

Zwei im närrischen Adelsstand

Wer am 11.11. das Licht der Welt erblickt, der wird bestimmt später einmal ein richtiger Karnevalsprinz! So geschehen am Samstagabend in der Schweicher Bodenländchenhalle. Da wurden Hans-Christian Peters zum neuen Stadtprinzen und Annika Meisberger zur Prinzessin gekürt.

Schweich. Ein Gefolge von beachtlicher Größe marschiert auf "Heidewitzka, Herr Kapitän" in die gut gefüllte Bodenländchenhalle: unzählige Gardetänzerinnen und -tänzer, wie an einer Perlenschnur aufgereiht. Auf grünen Samtkissen werden der Stadtschlüssel, das Zepter, die Ernennungsurkunde und närrische Kopfbedeckungen in den Saal gebracht. Auf das anmutige Heer der Garden folgen Hofdamen, Prinzenpaarchauffeur und die zahlreichen Mitglieder des Schweicher Karneval Vereins (SKV). Dann betritt unter lautem Beifall das künftige Prinzenpaar die festlich geschmückte Halle. Annika Meisberger verteilt weiße Rosen. Sie ist dabei ganz in ihrem Metier, schließlich ist die Schweicherin Floristin. Für die Session 2016 erhält sie den Beinamen "Annika vom blühenden Leben". Aufgewachsen ist Annika in der Prinzenallee, es sei also kein Wunder, dass sie einmal als Prinzessin auf der Bühne stehen würde, erzählt sie. Der Prinz an ihrer Seite kommt aus Daun, ist Bundeswehrsoldat und eingefleischter Rockfan. Sein närrischer Titel lautet: "Hans-Christian I. vom rockenden Heer."
Bevor die beiden in den närrischen Adelsstand erhoben werden, wird das Prinzenpaar der letzten Session, Sandra II. und Martin II., feierlich von Stephanie Simon, der Vorsitzenden, und Michael Wilke, dem Sitzungspräsidenten, verabschiedet. Im Laufe des Abends gibt es beeindruckende Darbietungen der vielen vereinseigenen Tanzgruppen zu bestaunen. So verzaubern die Solomariechen Annika und Katja das Publikum. Beachtlich sind die Darbietungen von Duncan Scholer und Yara Trampert, die sich mit ihren eleganten Hebungen und graziösen Sprüngen in die Herzen der Zuschauer tanzen. Die beiden haben einen beachtlichen dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Gardetanz (der TV berichtete) belegt. Der tänzerische Höhepunkt des Abends ist dann der Tanz des Seniorentanzpaares Julian Porten und Annika Kihm. Sie tanzen in Perfektion und mit spielerischer Leichtigkeit.
All diese Sessionstänze werden unter anderem am Faschingssamstag auf der Galasitzung des Vereins ein weiteres Mal gezeigt. Gefeiert wird dann unter dem neuen Sessionsmotto "SKV verzaubert Schweich 2016".