1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zwei neue Corona-Fälle an Trierer Schulen

Klassen unter Quarantäne : Zwei neue Corona-Fälle an Trierer Schulen

An zwei Trierer Schulen ist jeweils ein Schüler positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Insgesamt gibt es fünf Neuinfektionen in der Stadt und im Landkreis Trier-Saarburg.

Wie die Kreisverwaltung am Donnerstag mitteilte, gingen am Mittwochnachmittag Meldungen aus dem Max-Planck-Gymnasium und der Grundschule Pfalzel ein, dass je ein Schüler positiv getestet wurde. Die Umgebungsuntersuchungen des Gesundheitsamtes laufen. Für die beiden betroffenen Klassen wurde eine Quarantäne angeordnet.

„Das zuständige Gesundheitsamt wird nun Tests für die Schülerinnen und Schüler der Klasse, die Lehrkräfte sowie weitere enge Kontaktpersonen im schulischen und familiären Umfeld vorbereiten. Diese Tests finden, sofern die Betroffenen keine Symptome einer Erkrankung entwickeln, voraussichtlich am Freitag statt (hier legt das Gesundheitsamt die Daten nach Sachlage fest), entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes“, teilte das Max-Planck-Gymnasium in einem Elternbrief mit.

Somit erhöht sich die Zahl der seit dem 11. März nachweislich mit dem Corona-Virus infizierten Personen auf 592 (206 in der Stadt Trier und 386 im Landkreis Trier-Saarburg). Aktuell gelten 27 Personen als erkrankt, 14 im Landkreis und 13 in der Stadt Trier. Drei Patienten befindet sich in stationärer Behandlung.