1. Region
  2. Trier & Trierer Land

bildung: Zwei Schülerteams aus Trier wollen zur Entscheidung nach Berlin

bildung : Zwei Schülerteams aus Trier wollen zur Entscheidung nach Berlin

Zwei Schülerunternehmen aus Trier nehmen am diesjährigen Junior-Landeswettbewerb am Dienstag, 15. Mai im Foyer der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) in Mainz teil: „Frau Holli – märchenhafte Leuchten“ vom Friedrich-Spee-Gymnasium geht mit LED-Lampen aus Holz und Polyresinharz ins Rennen und „SewCase“ von der Berufsbildenden Schule für Wirtschaft präsentiert selbstgenähte individuelle Office-Ordnerhüllen. Neun Schülerunternehmen wetteifern um den Titel „Junior-Landessieger“ und die Teilnahme am Bundeswettbewerb. Die Schüler hatten ein Jahr lang die Aufgabe, Geschäftskonzepte zu entwickeln und diese gemeinsam als Junior-Unternehmen umzusetzen. Ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren die Schülerunternehmen am Dienstag, 15. Mai, ab 9.30 Uhr an ihren Messeständen. Vertreten sind außerdem Schulen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bad Kreuznach, Idar-Oberstein, Ingelheim, Kaiserslautern und Remagen.

Gleich zwei Schülerunternehmen aus Trier nehmen am diesjährigen Junior-Landeswettbewerb am Dienstag, 15. Mai im Foyer der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) in Mainz teil: „Frau Holli – märchenhafte Leuchten“ vom Friedrich-Spee-Gymnasium geht mit LED-Lampen aus Holz und Polyresinharz ins Rennen und „SewCase“ von der Berufsbildenden Schule für Wirtschaft präsentiert selbstgenähte individuelle Office-Ordnerhüllen. Neun Schülerunternehmen wetteifern um den Titel „Junior-Landessieger“ und die Teilnahme am Bundeswettbewerb. Die Schüler hatten ein Jahr lang die Aufgabe, Geschäftskonzepte zu entwickeln und diese gemeinsam als Junior-Unternehmen umzusetzen. Ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren die Schülerunternehmen am Dienstag, 15. Mai, ab 9.30 Uhr an ihren Messeständen. Vertreten sind außerdem Schulen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bad Kreuznach, Idar-Oberstein, Ingelheim, Kaiserslautern und Remagen.

Foto: TV/Björn Pazen

Das beste Unternehmen vertritt Rheinland-Pfalz am 21. Juni beim Bundeswettbewerb in Berlin mit der Chance, Deutscher Meister zu werden.