| 20:34 Uhr

Zwei Tierbörsen am Aveler Bach

Trier. Der Trierer Aquarienverein veranstaltet am 13. April zum ersten Mal eine Terraristikbörse in seinem Vereinshaus Im Avelertal 14. Schon am kommenden Wochenende startet die Aquaristikbörse in den Vereinsräumen.

Trier. Momentan ist mächtig was los im Vereinshaus des Aquarienvereins Trier. Denn in den Räumen am Aveler Bach in Kürenz laufen die Umbauarbeiten für die Aquaristikbörse am Sonntag, 10. März, von 10 bis 17 Uhr.
Es entsteht ein Verkaufsraum für die Züchter der Fische und Pflanzen. Dort können die Besucher der Aquaristikbörse am Sonntag ihre Tiere direkt beim Züchter kaufen.
Die Anlage des Aquarienvereins befindet sich direkt am Aveler Bach. Auf dem Gelände einer ehemaligen staatlichen Fischzuchtanstalt unterhält der Verein seine Aquarienanlage mit insgesamt zwölf Themenaquarien aus verschiedenen Kontinenten der Erde. Auf der Anlage werden auch Tiere gehalten, die für die Heimaquaristik nicht gut geeignet wären. Neben der Aquaristikbörse, die der Verein aus Kürenz schon seit mehreren Jahren veranstaltet, planen die Mitglieder nun eine weitere Aktion: eine Terraristikbörse.
Tiere direkt vom Züchter


Nachdem viele Besucher die Aquarianer in der letzten Zeit darauf aufmerksam gemacht hatten, dass für Terrarienbesitzer in der Region nicht viel geboten werde und sie ihre Tiere ebenfalls gerne direkt beim Züchter kaufen würden, hat der Aquarienverein nun beschlossen, am Sonntag, 14. April, ab 10 Uhr eine Terraristikbörse im Vereinshaus zu organisieren.
Sollten genügend Terrarien-Fans die Börse nutzen, ist bereits eine zweite Veranstaltung für den 8. August geplant. Besucher sind bei allen Veranstaltungen willkommen. Der Eintritt zu den Aquaristikbörsen ist jeweils frei. Für die Terraristikbörse im April wird ein Eintritt verlangt.
Nach Vereinsangaben konnte der Club seine Mitgliederzahlen entgegen dem allgemeinen Trend in letzter Zeit auf konstantem Niveau halten.
Regelmäßig besuchen die Vereinsmitglieder Veranstaltungen wie Börsen und Ausstellungen im Bundesgebiet und Frankreich. Wie Carsten Schulze vom Aquarienverein berichtet, gibt es zudem einen regelmäßigen Austausch mit befreundeten Vereinen bis weit über die rheinland-pfälzischen und saarländischen Grenzen hinaus.red
Nach der Aquaristikbörse am Sonntag, 10. März, von 10 bis 17 Uhr im Vereinshaus des Aquarienvereins, Im Avelertal 14, findet eine zweite Aquaristikbörse am Sonntag, 3. Oktober, von 10 bis 17 Uhr ebenfalls im Vereinshaus statt. Am Sonntag, 14. April, organisiert der Club ab 10 Uhr zum ersten Mal eine Terraristikbörse. Infos im Internet unter
www.aquarienvereintrier.de