Zwei Wochen Rambazamba

TRIER-SAARBURG. (kat) Echt cool: Seit Montag bringen Busse 750 Kinder aus dem Kreis Trier-Saarburg von einer Attraktion zur nächsten. Das Motto lautet: "Die Welt zu Gast beim Ferienspaß".

Jede Menge Spaß haben zurzeit die glücklichen Mädchen und Jungen, die beim Ferienspaß der Kreisverwaltung Trier-Saarburg einen Platz ergattern konnten. Morgens werden die Kinder in ihrem Heimatdorf von einem Bus abgeholt, und dann geht es los Richtung Ferienvergnügen. Täglich stehen Aktionen auf dem bunten Programm, und hinterher gibt es meist eine Abkühlung beim Sprung in das erfrischende Nass eines Schwimmbads oder Sees.Lauter kleine "Schumis"

Der erste Tag stand ganz im Zeichen des gegenseitigen Beschnupperns. Beim Seifenkistenrennen in Klüsserath kamen kleine "Schumis" richtig in Fahrt und kürten ihren Bussieger oder ihre Bussiegerin. An einem der zehn Tage tuckert der Bus Richtung Losheimer Strandbad. Dort kommen Wasserratten auf ihre Kosten, und in der "Luxemburger Schweiz" können bizarre Felsen und Wasserfälle während einer Wanderung bestaunt werden. Im Besucherbergwerk Fell fahren die Kinder bis zu 70 Meter unter Tage, danach lockt der Petrisberg mit seinen Freizeit-Attraktionen. Über die Landesgrenzen hinaus geht es noch einmal, wenn der Besuch des Erlebniszentrums "Keravision" von Villeroy & Boch im saarländischen Mettlach auf dem Programm steht. Zahlreiche Sportvereine haben sich für einen Tag spielerische Wettkämpfe und lustige Kinderolympiaden ausgedacht, und beim "Kochen-Backen-Werken"-Tag werden Pizza & Co gebacken. Am Kreativtag "Die Welt zu Gast beim Ferienspaß" in Tawern gehen die Kinder auf Entdeckungsreise durch die große, weite Welt. Am Freitag, 28. Juli, heißt es Abschiednehmen von zehn Tagen Remmidemmi: Alle Ferienspaßkinder, die 70 ehrenamtlichen Betreuer und die Veranstalter treffen sich dann zu einem großen Motto-Abschlussfest rund um das Schulzentrum Schweich.