Zweigleisig von Trier nach Wasserbillig

Zweigleisig von Trier nach Wasserbillig

Trier. (red) Der Ausbau der Bahnstrecke zwischen Trier und Luxemburg ist im Investitionsrahmenplan bis 2010 für die Verkehrsinfrastruktur des Bundes (IRB) mit einer ersten Rate von fünf Millionen Euro veranschlagt.

Dies hat Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee OB Klaus Jensen in einem Schreiben bestätigt. Voraussichtlich 2011/2012 könnte die gesamte Strecke von Trier nach Wasserbillig zweigleisig sein (der TV berichtete). Tiefensee bestätigt Jensen die "besondere Bedeutung" der Ausbaustrecke von Luxemburg nach Mainz "für den internationalen Schienenverkehr". Deshalb sei sie im Bundesverkehrswegeplan sowie im Bedarfsplan für die Bundesschienenwege im "vordringlichen Bedarf" enthalten.