1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zweisprachige Lesung erinnert an Schicksale der Kriegsopfer

Zweisprachige Lesung erinnert an Schicksale der Kriegsopfer

Die Deutsch-Französische Gesellschaft Trier und die Volkshochschule bieten für alle Interessierten eine Autorenlesung und Buchvorstellung an. Morgen, 18. April, liest im großen Saal der VHS (Domfreihof) Nicole Chassaing aus ihre Buch "Les oubliés de Girowicze" (Die Vergessenen von Girowicze) vor.


Jacques Rieg, Großvater der Autorin, geboren 1882 im Elsass, kämpfte als Soldat der deutschen Armee an der Ostfront, wo er am 22. September 1915 fiel. Außer dem Todestag und dem Ort des Geschehens (Girowicze) erhielt die Familie keine weiteren Angaben. Getragen von dem Wunsch, die Grabstätte ihres Großvaters zu finden, machte sich Nicole Chassaing auf die Suche. Dabei bekam sie viel Unterstützung durch Andrej, einen Weißrussen, und durch den VdK.
Die Veranstaltung ist in französischer und deutscher Sprache. Anschließend besteht die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch bei einem Glas Wein. Der Eintritt zu der Lesung ist frei. red