Schicksalsjahre 1944/45 Als Dom und Konstantinbasilika brannten – 101-jährige Zeitzeugin erinnert sich an Luftangriff auf Trier (Fotos)

Serie | Trier · Die 21-jährige Maria Mosen arbeitet im August 1944 am Hauptmarkt bei der Familie des Apothekers Schmiz, als sie hautnah den schweren Luftangriff auf die Moselstadt erleben muss. Heute ist die Zeitzeugin 101 Jahre alt. Ein Gespräch über Erfahrungen und Erinnerungen.

Zeitzeugin erinnert sich an den Angriff vom 14. August 1944 auf Trier​
Link zur Paywall

101-jährige Zeitzeugin Maria Mosen erinnert sich an den Bombenangriff vom 14. August 1944 auf Trier

25 Bilder
Foto: TV/Christian Kremer

Maria „Mia“ Mosen geborene Monzel aus Konz ist 23 geboren. Nicht 2023, sondern 1923. Am 19. Juni wurde sie 101 Jahre alt. Aber nicht nur ihr Alter ist außergewöhnlich. Auch das, was sie erlebt hat. Denn Maria Mosen erlebte den ersten schweren Luftangriff auf die Trierer Innenstadt am 14. August 1944, bei dem unter anderem die Konstantinbasilika ausbrannte - und der erahnen ließ, was auf Trier noch zukommen würde: das verheerende Bombardement an den Weihnachtstagen.