Zwölf Kilo Marzipan

TRIER. Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein "Riesenauftrag": Die Bäckerei und Konditorei "Benz" aus der Paulinstraße in Trier stellte für die Fernsehsendung "Verstehen Sie Spaß?", die am vergangenen Samstag aus der Arena Trier gesendet wurde, eine riesige Buttercremetorte her.

Mit der Torte wurde Peter Kraus, der als Showgast geladen war, überrascht. Der Sänger, Schauspieler und Entertainer feierte an diesem Tag seinen 67. Geburtstag.Als einige Tage vor der Show das Telefon klingelte, glaubte Uschy Hohenester zunächst an einen Scherz. Die Trierer Konditormeisterin sagt, sie sei über den Auftrag, eine Riesentorte für die Fernsehshow "Verstehen Sie Spaß?" zu backen, zunächst sehr erstaunt gewesen. "Zuerst dachte ich, das wäre ein Witz, und wir würden selbst veräppelt", erzählt Hohenester, die das Geschäft am 1. Januar von ihrem Vater Josef Benz übernommen hatte. Solch einen Auftrag habe sie trotz ihrer 35 Jahre Berufserfahrung noch nicht bekommen. "Ich sagte dann aber sofort zu und machte gleich ein paar Vorschläge", berichtet die Konditorin.

Der Fernsehsender SWR, der die Show produzierte, machte nur grobe Vorgaben für das Aussehen der Torte, etwa die Größe von 60 mal 90 Zentimetern. "Das Design sollte passend zu Peter Kraus gestaltet werden, mit Motiven aus den 50er-Jahren und ruhig ein bisschen kitschig. Auch die Bühne war ja so dekoriert. Die Einzelheiten haben wir uns überlegt. Wir haben extra zwei Torten produziert, eine für die Generalprobe und eine für die Livesendung", sagt die Firmenleiterin.

"Wir sind auf Arbeiten mit Marzipan und ungewöhnliche Tortendekors spezialisiert. Das ist echte handwerkliche Arbeit, nicht so etwas mit dem Computer", ergänzt Josef Benz, der das Geschäft 1955 gründete. Allerdings sei die Herstellung von Torten dieser Größe nicht ganz einfach. "Es gibt kaum so große Formen für Biskuits und auch kaum Tortenbleche", sagt Josef Benz.

Kerzen aus dem Papiergroßhandel

Wie lange die Herstellung gedauert hat, kann Uschy Hohenester nicht sagen: "Das ist sehr schwer abzuschätzen. Seit vergangener Woche haben mein Vater, mein Sohn Daniel, der auch Bäckermeister ist, und ich jeden Tag daran gearbeitet."

Aufgrund der Größe war auch das Gewicht der Torten enorm. Neben zwölf Kilogramm Marzipan wurden fünf Kilogramm Konfitüre und viele weitere Zutaten verarbeitet. Insgesamt wogen die Torten etwa 25 bis 30 Kilogramm pro Stück. Sie enthielten zwei Füllungen, Amaretto-Schokolade und Erdbeer-Vanille. Normale Geburtstagskerzen waren durch die Größe der Torten zu klein. Daher wurden größere Kerzen besorgt, die sonst auf Weihnachtsbäumen eingesetzt werden. "Die Suche danach hat über zwei Stunden gedauert. Gefunden haben wir sie schließlich bei einem Papiergroßhandel", berichtet die Firmenleiterin.

Die Fernsehshow verfolgte die Familie live in der Arena Trier. "Wir haben Karten für den VIP-Bereich bekommen", erzählt Uschy Hohenester. Als sie die Torte sah, habe sie "schon ein gewisser Stolz" überkommen. "So ein Auftrag ist schon eine Herausforderung", sagt sie. Und: "Ich bin froh, dass alles so gut gelaufen ist."