Trier: Überwiegend friedlicher Verlauf der Fußball-Nacht

Trier: Überwiegend friedlicher Verlauf der Fußball-Nacht

Überwiegend friedlich reagierten die vielen Fußballfans in der Trierer Innenstadt auf das Ergebnis des Halbfinalspiels der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Italien. Die Polizei musste lediglich zu kleineren Auseinandersetzungen ausrücken, bei denen übermäßiger Alkoholkonsum die Ursache war.

So kam es gegen 23.35 Uhr auf dem Trierer Stockplatz zu Streitereien zwischen mehreren Personen, bei denen Gläser durch die Luft flogen. Drei junge Männer im Alter von 19 - 22 Jahren wurden vorübergehend festgenommen. Leichte Verletzungen trug ein 18-Jähriger davon, der kurze Zeit später in der Trierer Judengasse von einem Glas getroffen worden war.

Ein 25-jähriger Tatverdächtiger aus dem Kreisgebiet wurde ebenfalls vorübergehend festgenommen. Zu handgreiflichen Meinungsverschiedenheiten über die Schiedsrichterleistung des Halbfinalspiels kam es gegen 0.15 Uhr zwischen deutschen und italienischen Fans in der Trierer Neustraße. Als die Polizei eintraf, hatten sich die rivalisierenden Gruppen bereits getrennt.

An einem Verkehrsschild am Katharinenufer ließ ein 20-Jähriger gegen 23.45 Uhr seinen Frust über das verlorene Halbfinale aus. Nachdem die eingesetzten Beamten den alkoholisierten Mann belehrt hatten, sah er ein, dass die Sachbeschädigung seinen Gemütszustand auch nicht positiv beeinflussen konnte und machte sich auf den Heimweg.