Trier: Universität völlig überbucht

Trier: Universität völlig überbucht

(woc) 6000 junge Menschen haben sich an der Universität Trier zum Wintersemester 2006/07 um einen zulassungsbeschränkten Studienplatz beworben. Vergeben kann die Uni aus Kapazitätsgründen allerdings nur knapp 2000 dieser mit einem so genannten Numerus Clausus (NC) belegten Plätze.

Besonders stark ist das Missverhältnis im Fach Medienwissenschaft: Von den 658 Bewerbern erhalten nur die 29 mit den besten Abiturnoten einen Platz. Aber auch die "großen" Fächer wie Juro oder BWL sind drei- bis vierfach überbucht. Erstmals werden im kommenden Wintersemester mehr als 14 000 Studenten eingeschrieben sein. "Dafür sind wir weder personell noch räumlich ausgestattet", sagt Uni-Präsident Peter Schwenkmezger, der die Ursache für den Ansturm in den Studiengebühren sieht, die die benachbarten Bundesländer ab Herbst erheben.

Mehr von Volksfreund