| 09:30 Uhr

Trier: Weihbischof Robert Brahm zum "Interims-Bischof" gewählt

 Zum Diözesan-Administrator gewählt: Weihbischof Robert Brahm (Mitte, im Bild mit zwei Diakonen).
Zum Diözesan-Administrator gewählt: Weihbischof Robert Brahm (Mitte, im Bild mit zwei Diakonen). FOTO: TV-Archiv
(sey) Der 51-jährige Weihbischof Robert Brahm ist am Dienstagabend zum Diözesan-Administrator des Bistums Trier gewählt worden. Das gab Kurienkanzler Werner Rössel am Mittwochmorgen im Trierer Dom bekannt.

Brahm übernimmt damit die Leitung von Deutschlands ältester Diözese, bis der Bischofsstuhl wieder besetzt ist. Der Diözesan-Administrator hat nach dem Kirchenrecht "die Gewalt eines Diözesanbischofs". Er darf allerdings keine Entscheidungen treffen, die den neuen Bischof binden.

Der 1956 in Oberwesel geborene Brahm wurde im Februar 2004 zum Weihbischof geweiht. Zu seinem Ständigen Vertreter ernannte der Diözesan-Administrator den ehemaligen Generalvikar Georg Holkenbrink.