Trier: Zahlreiche Schägereien rund ums Altstadtfest

Trier: Zahlreiche Schägereien rund ums Altstadtfest

Bei zahlreichen Einsätzen musste die Polizei am vergangenen Wochenende in Trier einschreiten. Die Ordnungshüter griffen bei etlichen Schlägereien und Rangeleien rund um das Altstadtfest ein.

Bereits in der Nacht zum vergangenen Samstag, dem 24.6. kam es auf dem Trierer Kornmarkt zu einer Auseinandersetzung alkoholisierter Personen, bei der zwei Menschen durch Glassplitter leicht verletzt worden waren. Die Polizei nahm einen Tatverdächtigen vorübergehend fest und ordnete eine Blutentnahme an.

Eine Gaststätte auf dem Kornmarkt war Schauplatz einer weiteren tätlichen Auseinandersetzung in der Nacht auf den vergangenen Sonntag, dem 25. Juni. Dort waren gegen 21.20 Uhr fünf junge Männer im Alter zwischen 21 und 26 Jahren in Streit geraten, wobei Tische und Gläser zu Bruch gingen. Mit einem entschlossenen Polizeieinsatz wurden die Streithähne auseinander gebracht.

Wenig später wurden die Einsatzkräfte zu einer verletzten Person in die Nagelstraße beordert. Dort war ein 21-Jähriger mit Fausthieben verletzt worden. Ein 18-jähriger Tatverdächtiger wurde ermittelt.

Ebenfalls leichte Verletzungen trug ein 19-jähriger Mann davon, der am Samstag gegen 23.55 Uhr von einem bisher unbekannten Täter an der Bushaltestelle in der Christophstraße angegriffen worden war. Der Tatverdächtige, ein etwa 20 jähriger, 1,85 bis 1,90 Meter großer Mann befand sich in einer Gruppe offenbar alkoholisierter Jugendlicher und flüchtete vor Eintreffen der Polizei.

Zu einem letzten größeren Einsatz kam es am frühen Sonntag Morgen gegen 5.30 Uhr auf dem Trierer Hauptmarkt. Nachdem es dort zunächst zu Pöbeleien zwischen jungen Leuten gekommen war, traten und schlugen zwei 17-Jährige auf mehrere andere Personen ein. Dabei wurden vier Personen — darunter auch einer der Angreifer — leicht verletzt. Zwei 22- und 37-Jährige wurden vorsorglich zur ärztlichen Versorgung in ein Trierer Krankenhaus gebracht. Die beiden 17-Jährigen wurden in den Polizeigewahrsam eingeliefert.