| 17:24 Uhr

Versorgungsunternehmen
Neue Nachwuchskräfte für die Stadtwerke

Personalratschef Roland Franzen,  Vorstand Arndt Müller,  Auszubildendenvertreterin Katharina Wollscheid (von links) sowie die Personalräte Christian Lüders (Fünfter von links) und Mirjam Lombardo (rechts) begrüßen die neuen Auszubildenden der Stadtwerke Trier. Foto: SWT
Personalratschef Roland Franzen, Vorstand Arndt Müller, Auszubildendenvertreterin Katharina Wollscheid (von links) sowie die Personalräte Christian Lüders (Fünfter von links) und Mirjam Lombardo (rechts) begrüßen die neuen Auszubildenden der Stadtwerke Trier. Foto: SWT FOTO: Stadtwerke Trier
Trier.  15 neue Auszubildende haben ihre Ausbildung bei den Stadtwerken Trier (SWT) begonnen. In den nächsten drei bis dreieinhalb Jahren lernen sie folgende Berufe: Chemielaborant (Henning Eiden), Elektroniker für Betriebstechnik (Samuel Janzen-Barthen, Robin Klein, Yannick Meyer), Fachangestellte für Bäderbetriebe (Tom Bürling, Khachatur Hayrapetyan), Fachinformatiker Systemintegration (Björn Langenbacher), Fachkraft für Abwassertechnik (Mario Trescastro), Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (Andreas Eiden), Industriekaufmann (Michael Gurov), Kaufleute für Büromanagement (Viktoria Kelbach, Dararat Franzen), Kfz-Mechatroniker (Johannes Perrakis, Bernd Steffes) und Technischer Systemplaner (Patrik Finkelgruen).

Insgesamt beschäftigen die Stadtwerke Trier 47 Auszubildende in zwölf Ausbildungsberufen. Mirjam Lombardo aus der SWT-Personalabteilung freut sich jetzt schon auf die Bewerbungen für 2019: „Wir bilden nächstes Jahr in insgesamt neun Berufen aus. Die Bewerbungsfrist endet Ende September, dann beginnen wir den Auswahlprozess.“

Infos zur Ausbildung bei den SWT gibt es auf www.swt.de/ausbildung