Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:39 Uhr

50 Jahre im Dienst: Vom Lehrling zum Chef der EDV

Justizminister Herbert Mertin (links) gratuliert Jubilar Helmut Hau. Foto: privat
Justizminister Herbert Mertin (links) gratuliert Jubilar Helmut Hau. Foto: privat FOTO: (h_st )
Mainz/Trier. Mainz/Trier Justizminister Herbert Mertin hat kürzlich im Ministerium der Justiz in Mainz zwei Beamten persönlich gratuliert, die ihr 50-jähriges Dienstjubiläum im rheinland-pfälzischen Justizdienst feiern konnten: Obergerichtsvollzieher a.D.

Gunther Klingelschmitt vom Amtsgericht Alzey sowie Justizamtsrat Helmut Hau vom Landgericht Trier. "50 Jahre im Dienst der rheinland-pfälzischen Justiz - nur einige wenige Beamte erreichen das goldene Dienstjubiläum in ihrer aktiven Amtszeit" sagte Mertin. Gunther Klingelschmitt trat seine Lehre im April 1966 an, Helmut Hau im Februar 1967. "In einer Zeit, in der vielen Jugendlichen der Sinn nach der großen Weltrevolution stand, entschieden Sie sich für eine Karriere bei der Justiz und leisteten so ganz persönlich einen wichtigen Beitrag zum Wiederaufbau demokratischer Strukturen und Institutionen in Rheinland-Pfalz", so der Minister.
Helmut Hau begann nach dem Volksschulabschluss seinen Dienst bei der rheinland-pfälzischen Justiz am 1. Februar 1967 beim Amtsgericht Trier als Justizangestelltenlehrling. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung wurde er beim Amtsgericht Trier als Justizangestellter beschäftigt. Von 1974 bis 1976 durchlief er die Ausbildung für den mittleren Justizdienst, die er im Februar 1976 erfolgreich abschloss. Nach der Prüfung war Helmut Hau über 20 Jahre als Geschäftsstellenverwalter in verschiedenen Bereichen beim Amtsgericht Trier tätig. Zum 1. August 2000 wurde er an das Landgericht Trier versetzt, wo er in der EDV-Abteilung eingesetzt wurde. 2005 wurde ihm die Leitung der EDV-Abteilung beim Landgericht Trier übertragen.