Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 18:25 Uhr

Trier
57-Jähriger soll seine Töchter missbraucht haben

Trier.

Wegen des Vorwurfs sexuellen Missbrauchs eines Kindes muss sich ab Montag, 19. Februar, ein Mann vor der großen Jugendkammer des Landgerichts Trier verantworten. Dem 57-jährigen Angeklagten, der zuletzt im Hochwald lebte, wird zur Last gelegt, im Zeitraum vom 12. Februar 2006 bis zum Frühjahr 2017 seine heute 26- und 15-jährigen Töchter bei insgesamt 51 Gelegenheiten in seinem Wohnhaus sexuell motiviert unsittlich berührt zu haben. Der Angeklagte ist irakischer Staatsangehöriger und ist bisher strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten. Er befindet sich seit dem 21. August 2017 ununterbrochen in Untersuchungshaft.