| 09:40 Uhr

Nachhaltigkeit
Heiligkreuzer machen den Apfelsaft selber

FOTO: Medienhaus Trierischer Volksfreund / Harald Jansen
Trier-Heiligkreuz. Eine Mobile Saftpresse wird auf dem Kirchvorplatz aufgestellt. har

Mehrere Tonnen Äpfel werden am Samstag, 22. September, auf dem Kirchvorplatz in Heiligkreuz zu Apfelsaft verarbeitet. Der Bürgerverein Heiligkreuz ermöglicht diese Mostaktion, bei der auch Anlieferer eigenes Obst pressen lassen können. Anmeldung dafür bei Hanne Bernardy unter der Telefonnummer 0170/520451.

Ein Großteil der an diesem Tag verarbeiteten Äpfel stammt von einer Wiese im Olewiger Tal. Dort betreut der Verein seit 2005 einen alten Obstbestand auf dem Gelände der ehemaligen Landeslehr- und Versuchsanstalt. Gegen Entgelt mieten sich Bürger einzelne Bäume, um diese abernten zu können. Interessenten für Bäume können am Tag der Apfelaktion auf der Wiese noch freie Bäume mieten.

Die geernteten Äpfel werden ab dem späteren Vormittag in einer mobilen Anlage zu Saft verarbeitet, der an Interessierte verkauft wird. Es gibt vakuumverpackte Gebinde zu drei und zu fünf Litern. Der Verein Smile wird auf dem Kirchvorplatz Kaffee, Kuchen und Würstchen verkaufen.

Informationen zum Verein und zu den Apfelbäumen gibt es auch im Internet unter der Adresse www.buergerverein-trier-heiligkreuz.de