| 20:36 Uhr

Arbeitskreis Integration feiert 100. Treffen

Ein Glas zum Jubiläum: Der Arbeitskreis Integration in der Verbandsgemeinde Saarburg trifft sich zum 100. Mal.Foto: privat
Ein Glas zum Jubiläum: Der Arbeitskreis Integration in der Verbandsgemeinde Saarburg trifft sich zum 100. Mal.Foto: privat
Saarburg. Der Arbeitskreis Integration in der Verbandsgemeinde Saarburg hat sich zum 100. Mal getroffen. Das Gremium hat sich vor zwölf Jahren gegründet. Die Hilfe für Flüchtlinge steht mittlerweile im Vordergrund.

Saarburg. Im Juni 2002 trafen sich vier Frauen und drei Männer zur Gründungsversammlung des Arbeitskreises Integration in der Verbandsgemeinde Saarburg. Die Idee dazu kam vom Mitarbeiter des Caritas-Jugendmigrationsdienstes Saarburg, Thomas Zuche. Zuche war vom damaligen Bürgermeister der Verbandsgemeinde und heutigen Landrat Günther Schartz in einer Sitzung des Kriminalpräventiven Rates der VG gebeten worden, Ideen für ein gelingendes Zusammenleben von Einheimischen und ausländischen Zuwanderern zu entwickeln. Nun hat dieser Kreis zum 100. Mal getagt.
Neben Zuche sind die langjährige Leiterin der Saarburger Volkshochschule, Anette Barth, und die Integrationsbeauftragte des Kreises Trier-Saarburg, Gisela Krämer, seit Anfang an dabei. Olga Jacobi, die als interkulturelle Fachkraft in der Kita St. Laurentius angestellt ist, arbeitet seit dem dritten Treffen mit. Mit ihnen engagieren sich Menschen unter anderem aus den Niederlanden, Weißrussland, Russland, Nigeria und Herkunftsdeutsche für ein gutes Miteinander von Einheimischen und "Zweiheimischen".
Beim 100. Treffen stand der neue Schwerpunkt des Arbeitskreises im Vordergrund: die Hilfe für Flüchtlinge. Hier leisten Mitarbeiterinnen des Arbeitskreises wertvolle Unterstützungsarbeit für Asylsuchende in Saarburg. Neue Helferinnen und Helfer werden gesucht. In Vorbereitung sind auch wieder Veranstaltungen zur diesjährigen bundesweiten Interkulturellen Woche im September. Ganz zum Schluss stießen einige Teilnehmer und Gäste gut gelaunt auf das Jubiläum an.
Kontakt: Thomas Zuche, Jugendmigrationsdienst Saarburg des Caritasverbandes Trier e.V., Telefon 06581 996720, zuche.thomas@caritas-region-trier.de