| 20:34 Uhr

Auf Brautschau mit dem Fahrrad

Katharina und Karl Lamberty feiern heute ihre diamantene Hochzeit.TV-Foto: Brian Auersbach
Katharina und Karl Lamberty feiern heute ihre diamantene Hochzeit.TV-Foto: Brian Auersbach
Trier-Pfalzel. Diamantene Hochzeit in Trier-Pfalzel: Katharina und Karl Lamberty nennen ein simples Rezept für die ewige Treue. Oberbürgermeister Klaus Jensen und Ortsvorsteher Werner Pfeiffer gratulierten dem Paar.

Trier-Pfalzel. Oberbürgermeister Klaus Jensen überreichte zur diamantenen Hochzeit von Katharina und Karl Lamberty eine Urkunde der Stadt Trier. Auch im Namen seiner Kollegen des Stadtvorstandes und des Stadtrates gratulierte er den beiden Jubilaren. Ortsvorsteher Werner Pfeiffer schloss sich den Glückwünschen an.
Die Kinder und Enkel halten fit


Das heute 83-jährige Paar hat sich 1953 auf dem Ehranger Markt beim Tanzen kennengelernt. Karl Lamberty, der seit Geburt seinem Geburtsort Pfalzel treu geblieben ist, sagte damals zu seiner Auserwählten: "Fräulein, darf ich Sie nach Hause bringen? Ich bin mit dem Fahrrad da." Mit erhobenem Finger fügt er hinzu: "Und früher hatte noch nicht jeder ein Fahrrad." Nach der Verlobung folgte die standesamtliche Hochzeit an Silvester des selben Jahres. Kirchlich heirateten die katholischen und noch immer karnevalistisch aktiven Rentner am heutigen Donnerstag genau vor 60 Jahren.
"In unserer Ehe bin ich eher die treibende Kraft, aber generell sind wir meistens einer Meinung", sagt Katharina Lamberty. Wenn es Streit gebe, dann meistens wegen der Kinder. Denn Katharina Lamberty sieht sich eher als die gutmütige Mutter, während ihr Mann auch schon mal das ein oder andere den Kindern verbot. Noch heute kommen die Kinder mit ihren Fragen und Wünschen zuerst zu ihrer Mutter. "Wenn mein Mann ans Telefon geht und die Kinder fragen direkt nach Mama, legt er meistens auf", sagt sie lachend. "Aber die Kinder und Enkel halten uns fit." Bei sieben Kindern, acht Enkeln und vier Urenkeln scheint das Paar auch ewig jung geblieben.
Das Rezept für die ewige Treue, meint Katharina Lamberty, seien ein normales Leben und viel Arbeit. Ihr Mann ergänzt: "Gewitter gibt es immer wieder, aber danach kommt immer schönes Wetter." brau