| 11:27 Uhr

Benefizaktion
Für kranke Kinder auf den höchsten Berg

Trier. Der Extremsportler Ulrich Rose will am Samstag, 1. September, innerhalb von 13 Stunden 62 Mal mit dem Mountainbike eine bis zu 25 Prozent steile Auffahrt über den Trierer Markusberg nehmen und so 8848 Höhenmeter sammeln.

Ziel der nach dem gleichhohen Berg Mount Everest benannten Aktion „Everesting“ ist es, möglichst viel Aufmerksamkeit für den seltenen Gendefekt KCNQ2 zu erzeugen. Es werden auch Spenden gesammelt, um Eltern mit betroffenen Kindern zu unterstützen. Doch nicht nur der 37-jährige Extremradler kann helfen. Der Verein KCNQ2 sucht Gruppen, die mit 62 Teilnehmern einmal den Trierer Berg zu Fuß erklimmen. Der Termin dafür ist bis zum 1. September frei wählbar.  18 Zusagen gibt es bereits, 30 sollen es werden. Informationen gibt es im Internet unter www.kcnq2.de oder unter Telefon 0176/61500384. Das Everesting-Event am 1. September wird mit einem Fest umrahmt.