Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:42 Uhr

Bach 2017: Zeitlose Melodien im Bigband-Sound

Trier. Trier (red) Bach ist zeitlos - das zeigt ein Blick in die Konzertprogramme. Dass Bachs Musik sich für Bearbeitungen eignet, lässt sich an den zahllosen Adaptionen seiner Werke erkennen.

Auch die Idee, seine Musik in einen Jazz-Kontext zu stellen, ist nicht neu.
Der Arrangeur Martin Sebastian Schmitt nähert sich für ein Konzert am 25. November, 19.30 Uhr, in der Basilika St. Paulin, Balthasar-Neumann-Straße, dem Phänomen Bach auf eigene Weise. In intensiver Beschäftigung mit den Originalen hat er die musikalische Essenz extrahiert. Sie dient als Ausgangspunkt und Inspiration für eigene musikalische Entwicklungen. Die zeitlosen Melodien werden mit modernen Harmonien unterlegt, in einen neuen rhythmischen Kontext gestellt. Als "Instrument" dient die Bigband, die "Königsklasse" des Jazz, die mit ihrem reichen Angebot an Klangvariablen viele Ausdrucksmöglichkeiten eröffnet.
<%LINK auto="true" href="http://www.paulin-kirchenmusik.de.Das" text="www.paulin-kirchenmusik.de.Das" class="more"%> mitgelieferte Foto "Schmitt_Martin Sebastian_2017_CMYK.jpg.jpg" wurde in den CCI-Bilderkorb exportiert.
-----------------------------------------------------------------------------