| 20:48 Uhr

Benefizkonzert in der Trierer Tufa rückt näher

Hat wieder ein attraktives Programm zusammengestellt: Tanja van der Heyde aus Trier. Foto: privat
Hat wieder ein attraktives Programm zusammengestellt: Tanja van der Heyde aus Trier. Foto: privat FOTO: (h_st )
Trier. Das jährliche MS-Benefiz-Konzert mit vielen Künstlern steigt am 13. Mai in der Tufa. red

Tanja van der Heyde leidet seit 23 Jahren an Multipler Sklerose. 2012 rief sie das Projekt MS-Benefiz-Konzert ins Leben, um die Krankheit Multiple Sklerose in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Ihr Motto "Musik hilft" soll den positiven Einfluss der Musik bei Krankheiten im doppelten Sinn unterstreichen.

Denn mit dem Spendengeld werden lokale MS-Hilfeeinrichtungen und Betroffene in Trier ohne bürokratischen Aufwand unterstützt. Bisher kamen insgesamt 18 407 Euro zusammen.

Das 6. MS-Benefiz-Konzert geht am Samstag, 13. Mai, wie gewohnt im großen Saal der Tufa Trier über die Bühne. Die Schirmherrschaft hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Einlass ist um 19 Uhr. Tickets gibt es ausschließlich an der Abendkasse für 10 Euro (ermäßigt 8 Euro).
Trierer Musiker treten beim MS-Benefiz-Konzert ohne Gage auf. Die Band Timeless spielt klassische Rockmusik unplugged. Das Virtuosen-Duo Wollmann & Brauner mit Kontrabass und Akustikgitarre unterhalten das Publikum mit Blues-, Jazz- und Countrystücken.

Lokalmatador Steff Becker & Friends garantieren für gute Stimmung. Neu dabei ist diesmal die 2015 gegründete Band Rose Valley aus Bonn mit dem Gitarristen Daniel Weis, der seiner Heimat Trier immer verbunden blieb. Die Band spielt Coversongs von Bob Dylan bis Lady Gaga - mit einem Hauch Country.

Als Special guest bringt Mark Ritter aus West Virginia (USA) Acoustic Rock, Blues & Country Music auf die Bühne. Der Gitarrist spielt Songs von Cat Stevens, Eagles, Eric Clapton und vielen anderen.
www.ms-benefiz-trier.de