| 11:41 Uhr

Straßenverkehr
Bilanz des Trier-Tags: Polizei hat viel zu tun

Trier. Beim wöchentlichen Kontrolltag der Polizei Trier, dem sogenannten „Trier-Tag“, sind am Donnerstag von 9 bis 14 Uhr in der Schöndorfer Straße, Hornstraße, Medardstraße und am Verteilerkreis Nord Verkehrskontrollen eingerichtet worden. Nach Angaben der Polizei wurden vier Verkehrsteilnehmer verwanrt, weil sie nicht angegurtet waren. Ein Radfahrer, der auf dem Gehweg fuhr, erhielt ebenfalls eine Verwarnung. Sechs Verkehrsteilnehmer erhielten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige, weil sie ihr Mobiltelefon während der Fahrt nutzten, 21 Verkehrsteilnehmer wurden verwarnt, weil sie die Haltepflicht am Stop-Schild nicht beachteten hatten. Zudem fuhren drei Verkehrsteilnehmer nicht in der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, zwei verstießen gegen das Durchfahrtsverbot und zwei ignorierten das Einfahrtsverbot in eine Straße. Sie alle erhielten eine Verwarnung.

Die „Trier-Tage“ finden wöchentlich an wechselnden Tagen im gesamten Stadtgebiet zur Verbesserung der allgemeinen Verkehrsmoral und an Unfallhäufungsstellen statt.