| 21:30 Uhr

Blick über den Tellerrand

Die Schülerinnen und Schüler aus Trier, Konz, Saarburg, Bitburg, Schweich, Wittlich und Traben-Trarbach freuen sich über ihre Leistungen im Fremdsprachenwettbewerb. TV-Foto: Dorothee Quaré-Odenthal
Die Schülerinnen und Schüler aus Trier, Konz, Saarburg, Bitburg, Schweich, Wittlich und Traben-Trarbach freuen sich über ihre Leistungen im Fremdsprachenwettbewerb. TV-Foto: Dorothee Quaré-Odenthal
16 Schulen aus der Region haben sich an den Einzel- und Gruppenwettkämpfen des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in Englisch, Französisch und Spanisch beteiligt. In der ADD wurden nun die Preisträger gekürt. Von unserer Mitarbeiterin Dorothee Quaré-Odenthal

Trier. Der große Sitzungssaal der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) ist gefüllt mit Gymnasiasten, Haupt- und Realschülern aus der Region. Einige von ihnen, die Klasse 10d des Gymnasiums Hermeskeil und die Klasse 10d des Auguste-Viktoria-Gymnasiums Trier führen Theaterstücke in französischer und englischer Sprache auf. Der Anlass: Im Bundeswettbewerb Fremdsprachen unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten werden die regionalen Sieger geehrt.Fremdsprachen bereichern

"Es bedarf engagierter Lehrer und begeisterter Schüler, um sich in die Fremde zu wagen", sagt Thomas Bartholomé, Leiter der Schulabteilung der ADD. "Es bereichert uns. Wir verlassen unsere eigene Insel, um eine neue Sicht der Dinge zu erhalten." Zu ihren hervorragenden Leistungen gratuliert er den Preisträgern herzlich. Musikalisch umrahmt wird die Feierstunde von der Jazz-Combo des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums Trier.Anke Follmann-Heck, Regionalbeauftragte für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen, stellt die Preisträger vor, denen Geld-, Buch- und Zusatzpreise winken. Im Zweisprachenwettbewerb erhielten Joy Eiffes, Linda Lieser, Martin Pelkner und Hanna Schwindling einen dritten Landespreis; Viktoria Baensch, Stephanie Even, Mogan Ramesh und Christina Weber einen zweiten Landespreis. Der erste Preis ging jeweils an Talea Chorus, Lukas Hartmann und Vreda Marschner. Im Einsprachenwettbewerb siegten Linda Coels, Lucas Demant, Alina Hock, Adrian van Kan, Hannah Kirsten, Gianna Niewel, Janina Regnery und Marie Schneider (alle dritter Landespreis), Lea Berndorfer, Lisa Jäger, Annika Jakobi, Sarah Rech, Maria Schellen, Anna Schneider und Helene Thaa (zweiter Landespreis), Antonia Gläser, Linda Grün, Jasmin Jäger, Viola Kämmer, Hannah Meckel und Sophia Zender (erster Landespreis). Bei den kreativen Gruppenbeiträgen siegten die Klassen 6ab des Gymnasiums Konz, 7ab des Max-Planck-Gymnasiums Trier und 9b des Angela-Merici-Gymnasiums Trier (dritte Landespreise), 8c und 9a des Gymnasiums Konz, 7cd und 9d des Gymnasiums Hermeskeil, 10c des Max-Planck-Gymnasiums Trier und 7a des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Schweich (zweiter Landespreis). Sieben Klassen erhielten erste Landespreise: 10 der Mont-Royal-Hauptschule Traben-Trarbach, 7a des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Schweich, Klasse 10, Gruppe B, der Hauptschule Daun, 10d des Auguste-Viktoria-Gymnasiums Trier, 10d des Gymnasiums Hermeskeil, 9e der Erich-Kästner-Realschule Hermeskeil und 10b des Angela-Merici-Gymnasiums Trier. Den Preis des Ministerpräsidenten erhielt Klasse 10, Gruppe A, der Hauptschule Daun.