| 17:38 Uhr

Polizei
Brand am Bahnhof: Zugstrecke Trier-Köln gesperrt

Trier/Kall. Ein Regionalzug der Deutschen Bahn hat am Samstagnachmittag im Bahnhof Urft (Nordrhein-Westfalen) Feuer gefangen. Fahrgäste hatten eine Rauchentwicklung aus einem Zugabteil gemeldet, als der Motor des Zuges ausging.

Der Zugführer veranlasste daraufhin eine sofortige Evakuierung des Zuges, so dass von den etwa 60 Fahrgästen niemand verletzt wurde. Die eingesetzten Löschzüge der Feuerwehr Kall konnten den Motorbrand am Zug löschen. Der 59-jährige Zugführer wurde bei dem Brand verletzt und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Nach dem Brand war die Bahnstrecke Köln – Trier stundenlang gesperrt. Der Sachschaden wird auf eine niedrige sechsstellige Summe geschätzt.