| 21:07 Uhr

Brillanten für Petra

Passend zur Krone: Weinkönigin Petra Zimmermann präsentiert ihre neueste Insignie.Foto: Friedemann Vetter
Passend zur Krone: Weinkönigin Petra Zimmermann präsentiert ihre neueste Insignie.Foto: Friedemann Vetter
TRIER. (red) Eine Krone hatte sie schon, nun folgte noch ein Collier: Bei der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier haben IHK-Präsident Wolfgang Natus und Herbert Reh, Vorsitzender des Weinausschusses der Industrie- und Handelskammer Rheinland-Pfalz, der neuen deutschen Weinkönigin Petra Zimmermann aus Temmels ein von der IHK Trier gestiftetes Weincollier überreicht.

Eine erste Gelegenheit, das edle Stück zu tragen, bot sich der Weinkönigin gestern bei ihrem Treffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin in Hamburg (siehe Seite 1). Das Collier, das Stifter Reh für die IHK bei dem Trierer Goldschmiedemeister Alfons Füting in Auftrag gegeben hatte, wird traditionsgemäß von der deutschen Weinkönigin getragen. Das Schmuckstück greift Elemente der neuen Krone der Weinkönigin auf, ist mit reinen Brillanten besetzt und passt nach Natus‘ Worten zum Erscheinungsbild einer modernen Repräsentantin deutscher Weine. Der IHK-Präsident sagte, die IHK Trier engagiere sich in Weinfragen und erhalte häufig von Unternehmen und Weingütern aus Deutschland Anfragen im Bereich der Weinvermarktung. Petra Zimmermann kommt aus Temmels an der Obermosel. Sie ist 20 Jahre alt und möchte nach eigener Aussage auch in ihrem späteren Berufsleben den Absatz deutscher Weine nach Kräften fördern.