| 21:30 Uhr

Brunnenhof-Brunnen: Spende und Antrag

Trier. (rm.) Der nun brunnenlose Brunnenhof des wiedereröffneten Simeonstifts beschäftigt auch die Parteien. Die CDU rief bei ihrem Parteitag eine Initiative "Trierer für den Brunnenhof" ins Leben. Eine von Ulrich Dempfle organisierte spontane Spendenaktion erbrachte 500 Euro. Das Geld wird an den Verein Trier-Gesellschaft weitergeleitet, von dem die CDU hofft, dass er das Projekt koordinieren wird. Die SPD-Fraktion hat einen Antrag für die nächste Stadtratssitzung gestellt. Sie will die Verwaltung beauftragen, Standortalternativen für einen Brunnen zu prüfen und Kosten zu ermitteln, kündigt Fraktions-Vize Peter Spang an.