| 20:34 Uhr

Bummeln und einkaufen bis 22 Uhr

Mit einer langen Einkaufsnacht startet der Trierer Einzelhandel an diesem Samstag in das erste Adventswochenende. Dieser Weihnachtsmann erledigt wohl im Vorfeld dringende Geschäfte per Handy. TV-Foto: Friedemann Vetter
Mit einer langen Einkaufsnacht startet der Trierer Einzelhandel an diesem Samstag in das erste Adventswochenende. Dieser Weihnachtsmann erledigt wohl im Vorfeld dringende Geschäfte per Handy. TV-Foto: Friedemann Vetter
Trier. Am Vorabend des ersten Advents können schon einmal fleißig Geschenke besorgt werden. Der lange Einkaufsabend der City-Initiative Trier ermöglicht am heutigen Samstag Shopping bis 22 Uhr.

Trier. Schon mal ein paar Geschenke besorgen oder einfach nur entspannt bummeln - das ist am heutigen Samstag bis in die späten Abendstunden hinein möglich. Die City-Initiative Trier (CIT) hat für den Tag vor dem ersten Advent den langen Einkaufsabend organisiert. Zahlreiche Händler lassen vor allem in der Trierer Innenstadt ihre Geschäfte bis 22 Uhr geöffnet. Jennifer Schaefer, Leiterin der CIT-Geschäftsstelle, schätzt, dass "zwei Drittel der Geschäfte in der City mitmachen".
Der lange Einkaufsabend ist eine Reaktion auf das Ladenschlussgesetz, das verkaufsoffene Sonntage im Dezember verbietet, und auf den zunehmenden Trend, "dass Kunden ihr frisch auf dem Konto gelandetes Weihnachtsgeld gleich in Geschenke investieren wollen", wie viele Einzelhändler beobachtet haben. Also soll ein passender Rahmen geboten werden, um in dem auf Hochtouren kommenden Weihnachtsgeschäft dem boomenden Internethandel Paroli zu bieten.
Den ersten vorweihnachtlichen langen Einkaufsabend in Trier gab es 2012, "und er ist sehr gut angekommen", betont Jennifer Schaefer. So gut, dass eine Neuauflage in diesem Jahr völlig außer Frage stand.
Nicht nur Händler haben bis 22 Uhr geöffnet. Auch Friseur- und Kosmetiksalons sowie Optiker wollen zum "Erlebnis Trier" beitragen.
Volle City - das bedeutet auch: Parkplätze sind Mangelware. Die City-Initiative hat deshalb in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken (SWT) für alle Adventssamstage ein Park-and-Ride-Angebot organisiert (siehe Extra). Statt wie früher im Paketbus können diesmal zudem Einkaufstüten im SWT-Stadtbus-Center in der Treviris-Passage abgegeben und bis 19 Uhr zwischengelagert werden.
Wer möchte, kann sich an einer Spendenaktion von CIT und SWT zugunsten des Fördervereins krebskranker Kinder beteiligen. Spendendosen befinden sich in allen Pendelbussen und im Stadtbus-Center.
Extra

Welche Geschäfte an dem langen Einkaufsabend teilnehmen, kann man schon tagsüber bei einem Gang durch die Stadt erkennen. Die Händler weisen mit großen roten Schaufensteraufklebern auf ihre Teilnahme hin. Zudem findet sich im Internet unter www.einkaufserlebnis-trier.de eine Liste der Läden. Das kostenlose Park-and-Ride-Angebot startet am Samstag um 10 Uhr. Von der Hochschule Schneidershof an der B 51, vom Messepark und den P&R-Plätzen in Trier-Nord fahren bis 22 Uhr im Zehn-Minuten-Takt Pendelbusse in die Innenstadt und zurück. lekr