| 15:27 Uhr

Verkehr
Defekte Bahnschranke in Trier-West verursacht Staus und Gefahr

Defekt an der Bahnschranke in Trier-West: Ein Zeuge hat die Szene festgehalten.
Defekt an der Bahnschranke in Trier-West: Ein Zeuge hat die Szene festgehalten. FOTO: Trierischer Volksfreund / privat
Trier . Augenzeugen berichten, dass die Bahnschranke Aachener Straße im Stadtteil Trier-West am Mittwoch, 26. September, defekt gewesen sei und sowohl lange Staus als auch Gefahrensituationen verursacht habe. Die Bahn hat auf die Anfrage des TV noch nicht reagiert.
Jörg Pistorius

Die Ampel war rot, eine Schrankenhälfte war unten und die andere oben – so schildern Zeugen die Situation am Mittwochnachmittag, 26. September. „Ich habe 45 Minuten gewartet“, sagt ein betroffener Autofahrer, der die Szene auch im Foto festgehalten hat. „Viele Autos sind trotz der roten Ampel durchgefahren.“ Das hätte sehr gefährlich werden können, denn „schließlich kam ein Zug, der sich dem Bahnübergang im Schritttempo näherte.“

Der Zeuge sagt, er habe die Notrufnummer 110 gewählt und dort die Auskunft erhalten, die Bundespolizei sei bereits informiert. Sie ist zuständig für die Sicherheit in und um Bahnanlagen.

Der TV hat die Pressestelle der Deutschen Bahn in Frankfurt/Main und die Bundespolizei Trier kontaktiert. Noch liegen keine Reaktionen vor.

Die Schrankenanlage in Trier-West war schon mehrmals defekt. Aber auch nachdem die Bahn die Anlage im Dezember 2016 erneuert hatte, gingen die Probleme danach weiter.