| 14:26 Uhr

Zurlauben
Der erste Tag beim Trierer Moselfest: Gut besucht und friedlich

FOTO: TV / Roland Morgen
Trier. So kann es weitergehen. Der erste Tag des 63. Trierer Moselfest war nach Einschätzung der Veranstaltervereine (KG Wieweler 1911 und MGV Zurlauben 1896) und Organisationschef Christian Reichert "grandios. Von Roland Morgen
Roland Morgen

Wir freuen uns über einen rundum gelungenen Auftakt, zu dem auch das optimale Wetter beigetragen hat."

Erster Tag Moselfest FOTO: TV / Roland Morgen

Tausende Besucher feierten am Freitagabend auf der 1,1 Kilometer langen Festmeile, die sich über drei Ebenen zwischen Kaiser-Wilhelm-Brücke und Ex-Kabinenbahngelände erstreckt. Moselleinpfad, Dammkrone und historische Gasse stehen nach dem Ende der 18-monatigen Baustellenzeit ebenso wieder uneingeschränkt zur Verfügung wie die Rasenflächen auf dem frisch runderneuerten Damm. Als Gewinn erweist sich die tribünenartige neue Freitreppe. Genau davor steht die Bühne, auf der am Auftakttag die Bands 24th Frame, Nico Mono und Zalawaner Duckentcher spielten.

Die Polizei spricht von einem trotz des großen Andrangs "relativ ruhigen" ersten Festtags. Die Beamten mussten bei zwei Schlägereien eingreifen. Außerdem schrieben sie Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Gegen einen renitenten Besucher wurde ein Platzverweis ausgesprochen, zwei weitere Gäste wurden in Gewahrsam genommen.

Den größten Besucherandrang dürfte das viertägige Moselfest am heutigen Samstag erleben. Um 23 Uhr startet Festschirmherr Markus Leineweber, Direktoriumschef es Krankenhauses der Barmherzigen Brüder, per Knopfdruck der größte Trierer Festfeuerwerk. 2017 hatten die Veranstalter wegen der Großbaustelle in Zurlauben auf das Pyrotechnik-Spektakel verzichtet. Heute soll es rund 18 Minuten dauern. Das Bühnenprogramm startet um 17.30 Uhr. Es spielen Big Notes, Pratzbähnt sowie vor und nach dem Feuerwerk Pullmann.

Moselfest: Der frisch runderneuerte Damm hat schon sein eigenes Lied