| 17:58 Uhr

Theater
Die „Mausefalle“ von Agatha Christie schnappt zu

Wer ist hier der Mörder? Mitglieder des Theatervereins Trier-Feyen während der Aufführung des Stücks „Die Mausefalle“ von Agatha Christie.
Wer ist hier der Mörder? Mitglieder des Theatervereins Trier-Feyen während der Aufführung des Stücks „Die Mausefalle“ von Agatha Christie. FOTO: Theaterverein Trier-Feyen
Trier-Feyen. Der Theaterverein Trier-Feyen bringt das Stück am Samstag und Sonntag im Pfarrzentrum St. Valerius auf die Bühne.

Der Theaterverein Trier-Feyen führt in dieser Saison das Theaterstück „Die Mausefalle“ von Agatha Christie auf und hat bereits erfolgreich zwei Vorstellungen absolviert. Die Herausforderungen des Stücks sind von den Darstellern mit Bravour  bewältigt worden, denn  Spielleiterin Melanie Telle hat die charakterstarken Personen entsprechend besetzt, so dass alle Darsteller ihre  Figuren nach langen Probephasen überzeugend darstellen konnten.

Zum Inhalt des Stücks: Das im Pensionsbetrieb unerfahrene Ehepaar Mollie (Barbara Kretzschmar) und Giles (Stefan Herschler) erwarten in ihrer gerade erst eröffneten Pension Monkswell Manor die ersten Gäste, die scheinbar in keinerlei Zusammenhang zueinander stehen: Mrs.

Boyle (Andreé- Marita Becker-Paulus), eine anspruchsvolle Dame, Mr. Christopher Wren (Dean Summerfield), ein zynischer junger Mann, Major Metcalf (Gerd Fischer),  ein ehemaliger Soldat, Miss Casewell (Maike Thömmes), eine undurchsichtige, nachdenkliche junge Frau, Mrs. Paravicini (Julia Lichtenberger), stets guter Dinge mit manch flottem Spruch auf den Lippen, und schließlich Sergeant Trotter (Francois Kwiatkowski), der konsequent die Ermittlungen leitet. Denn einer, der im Haus Anwesenden soll ein Mörder sein.

Das Publikum dankte den Darstellern mit ausgiebigem Beifall.

Weitere Aufführungen sind am Samstag,  29. September, um 20  Uhr und am Sonntag,  30. September,  um 18 Uhr im Pfarrzentrum St. Valerius, Clara-Viebig-Straße 17. 

 Vorverkauf bei Blumenpavillon Neis am Castelnauplatz, Frisör Mathilde Pleyer, Pellingerstraße 44, oder per E-Mail an  tvtrier-feyen@gmx.de