| 20:35 Uhr

Die Rückkehr der Pilzköpfe

The Cavern Beatles verzaubern das Publikum in der Europahalle und imitieren Stimme, Aussehen und Präsenz der legendären Beatles.TV-Foto: Alexander Triesch
The Cavern Beatles verzaubern das Publikum in der Europahalle und imitieren Stimme, Aussehen und Präsenz der legendären Beatles.TV-Foto: Alexander Triesch
Trier. Die Beatles haben Musikgeschichte geschrieben. Ihre Hits faszinieren immer noch. In der Europahalle präsentierten sich The Cavern Beatles als überzeugende Imitation der Pilzköpfe. Aussehen, Stimme und Aura des Quartetts begeisterten das Publikum. Alexander Triesch

Trier. Wenn vier junge Männer mit Pilzkopffrisuren melodische Popmusik präsentieren, dann kann es sich nur um die Beatles handeln - oder rund 50 Jahre später um The Cavern Beatles. Als die Jungs die Bühne der Europahalle betreten, klatscht das Publikum lautstark, erste Zuschauer zücken bereits ihre Kameras.
Mehr als 400 Fans der legendären Beatles-Musik haben sich versammelt und erleben eine Combo, die näher am Original ist als je eine Coverband vor ihnen.Ziel: glaubwürdig wirken


In schwarzen Anzügen und mit dem typischen Dialekt aus Liver pool, der Heimat der Pilzköpfe, haben The Cavern Beatles nur ein Ziel: absolut glaubwürdig wirken. Jeder der vier Jungs, die mittlerweile schon auf der ganzen Welt gespielt haben, imitiert einen der Beatles. Auf der Bühne stehen Paul Tudhope, Steve White, Craig Gamble und Simon Ramsden.
Mit weltbekannten Hits wie "She Loves You" oder "Can\'t Buy Me Love" zeigt das Quartett, dass es nicht nur so aussieht, sondern auch wie die echten Beatles klingt.
Muss das Publikum während dem ersten Song noch zum Aufstehen und Tanzen aufgefordert werden, springen die Zuschauer irgendwann von ganz allein auf, tanzen, klatschen und singen mit. Nur bei dem Solo-Stück "Yesterday" von White als Paul McCartney herrscht völlige Ruhe im Saal. Jeder im Raum hört dem eindrucksvollen Gesang zu und lässt sich auf eine Reise in die 1960er Jahre, die große Zeit der Beatles, ein.
Die Fans, ob jung oder alt, sind regelrecht fasziniert. "Ich hatte noch nie so viel Spaß auf einem Konzert, das ist wirklich sehr authentisch", sagt Jochen Landwehr (42), der mit der Beatles-Musik aufgewachsen ist. "Ich habe alle CDs der Beatles und mich richtig gefreut, es ist super", sagt Ursula Bauer (62).
Wer nicht die Möglichkeit hatte, die echten Beatles einst live zu sehen, dem bot sich mit dem Auftritt der Cavern Beatles zumindest die Chance, zu erahnen, wie es hätte sein können.