| 21:00 Uhr

Einfach mal ausprobieren

Experimentieren und sich erfahren: Spielerisch entdecken Kinder und Jugendliche beim Jugendkunstzentrum der Tufa die Welt der Farben und Formen. Foto: TV-Archiv/Martin Möller
Experimentieren und sich erfahren: Spielerisch entdecken Kinder und Jugendliche beim Jugendkunstzentrum der Tufa die Welt der Farben und Formen. Foto: TV-Archiv/Martin Möller
TRIER. Entdecken, probieren, sich ausdrücken: Das Jugendkunstzentrum der Tufa startet am Montag mit seinem neuen Programm. Vom gemeinsamen Malen für Kinder ab vier Jahren bis zum Hörspiel-Workshop für 16- bis 27-Jährige reicht das Angebot. ARRAY(0xdcff3b8)

Bei den Kursen des Jugendkunstzentrums der Tufa steht nicht das Ergebnis im Vordergrund, sondern der Prozess. Also nicht das schöne, kunstfertige Bild oder die ästhetische Vase, sondern das künstlerische Erlebnis. Kann ich den bunten Fantasiedrachen, der in meinen Träumen herumfliegt, in Ton fertigen? Passt die rote Farbe zu meiner Stimmung und wie bringe ich sie aufs Papier? "Experimentieren, entdecken, ausprobieren", beschreibt Organisatorin Helga Hoffmann das Prinzip des Jugendkunstzentrums, das fester Bestandteil der Trierer Tufa ist. Ob Theater, Töpfern, Malen, Zeichnen oder Hörspiel: Beim Einstieg in die Kunst stehen den Kindern und Jugendlichen namhafte Künstler der Region zur Seite. Ziel ist es, kulturelle und soziale Kompetenz sowie das handwerkliche Ausdrucksvermögen zu fördern. Die dazu notwendigen Mal-, Zeichen- und Gestaltungstechniken werden in den höchstens mit zehn Teilnehmern besetzten Kursen vermittelt. Jährlich startet zeitnah nach den Sommerferien das neue Programm. Zum ersten Mal angeboten wird in diesem Jahr eine Katamaran-Werkstatt für Kinder ab 10 Jahren. Aus Holzlatten, Hartschaumplatten und Bambus entsteht ein segelfähiger Katamaran, geschmückt mit bemalten Wimpeln und Sinalflaggen. "Sind die Schiffe startklar, veranstalten wir eine Regatta auf dem Wasserband auf dem Petrisberg", verspricht Kursleiter Jürgen Küpper. Einblicke in die Kunstgeschichte erhalten Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren beim Wochenendworkshop "Wer war eigentlich Henri Rousseau?" Kursleiterin Gisela Hubert will dabei helfen, den Zeitgenossen von Picasso und Kandinsky und seine moderne Malerei zu entdecken - nicht durch kognitives Lernen, sondern durch künstlerisches Schaffen. Für Kinder ab vier Jahren bietet die Trierer Malerin Lilo Schaab "Gemeinsames Malen" an: Zusammen mit ihren Nachmittagsbetreuern - Oma, Opa, Tante - können die Kleinen mit Farbe, Pinsel, Stiften, Schwämmen und Papier experimentieren und Anregungen mit nach Hause nehmen. Zum Angebot für Jugendliche und Studierende bis 27 Jahren gehört ein Kursus in Freier Malerei, Aktzeichnen und ein Hörspielworkshop. An dem zweitägigen Workshop wird von der Idee, über das Schreiben, Aufnehmen von Geräuschen und Musik und dem Schnitt am Computer ein Hörspiel produziert. "Wenn uns der Wagemut packt, können wir mit dem Hörspiel bei einem Wettbewerb teilnehmen", bietet Kursleiterin Katharina Bihler an. Die Kurse finden alle im Atelier der Tufa statt. Die Kursgebühr beträgt in der Regel 40 Euro (20 Euro für das Gemeinsame Malen für Kinder ab 4), Anmeldung und Informationen bei der Tufa unter Telefon 0651/718-2412 oder im Internet: www.tufa-trier.de.