| 20:41 Uhr

Es wird Licht in den Viehmarktthermen

FOTO: (h_st )
Trier. Die Künstlergruppe Werkform zeigt Stücke rund um das Thema Licht. Edelsteine kommen genauso zum Einsatz wie Schrott.

Trier (red) Das ist Kunst, das kann nicht weg: In der Ausstellung Licht an in den Viehmarktthermen können die Besucher ab Freitag, 6. Oktober, sehen, was Künstler aus Wegwerf-Materialien wie PET-Flaschen, Transfusionskanülen und Schrott gemacht haben.
Die zwölf ausstellenden Handwerker der Gruppe Werkform und die 17 Gastkünstler zeigen aber auch andere Stücke, in denen sie sich dem Thema Licht nähern. Zu sehen sind etwa Archaische Materialien wie Stein, Holz, Ton, weiterbearbeitete und entwickelte Materialien wie Glas, Edelsteine, Papier, Stoff, Kupfer, Eisen, Leder, Wolle und profane Alltagsmaterialien.
Sie wurden ursprünglich zum alltäglichen oder besonderen Gebrauch hergestellt und werden nun in historisch römischem Ambiente präsentiert. Die Ausstellung ist bereits die fünfte der Gruppe Werkform.
Es werden Lichtobjekte zusehen sein, so manches andere wird besonders beleuchtet werden. Und, so hofft die Gruppe, vielleicht geht dem einen oder der anderen im im Gespräch sogar ein Licht auf. Austausch und Kooperation liegen den Mitgliedern der Gruppe Werkform besonders am Herzen, sagen sie.
Austausch soll die Triebfeder für gemeinsame, qualitätsvolle, bestem Handwerk verpflichteten Aktionen sein. An zwei Wochenenden und in der Woche dazwischen werden viele der ausstellenden Künstler Rede und Antwort stehen.Extra: ZU DIESEN ZEITEN KÖNNEN GÄSTE DIE KUNST SEHEN


Die Ausstellung Licht an ist in den Viehmarktthermen am Viehmarktplatz zu sehen. Geöffnet hat sie von Freitag, 10. Oktober, bis einschließlich Sonntag, 16. Oktober. Die Vernissage findet Freitag um 18 Uhr statt. Die Ausstellung hat bis einschließlich Sonntag, 15. Oktober, täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Montags bleibt sie aber geschlossen. Samstag, 14. Oktober, findet ab 18 Uhr eine lange Nacht mit der Band Altro Trucco statt.