| 17:25 Uhr

Trauer
Exhaus-Leiter Hilger Hoffmann gestorben

Hilger
Hoffmann.
Hilger Hoffmann. FOTO: h_st <h_st@volksfreund.de>
Thalfang-Bäsch/Trier. Hilger Hoffmann ist nach langer  Krankheit im Alter von 63 Jahren in der Nacht zum Donnerstag, 22. März, gestorben. Dies teilt das Trierer Exzellenzhaus mit. Hilger Hoffmann arbeitete seit 1979 als Pädagoge im Exhaus und übernahm die Leitung 2000. Der langjährige Hausleiter gehörte zum Kernteam, das aus einem verfallenen historischen Gebäude ein erfolgreiches freies Jugendkulturzentrum mit bis zu 100 000 Besuchern pro Jahr machte. Als Leiter, der in Bäsch wohnte, kümmerte er sich um alle Belange vom Umsonstladen bis zur Jugendarbeit. „Er hat sich stets sehr engagiert, besonders in der schwierigen Zeit der letzten Jahre. Sein Tod ist ein herber Verlust“, sagt Rino Dzur vom Exhaus. Der Stadtjugendring Trier bezeichnete Hoffmann zudem als „herausragenden Akteur der Jugendarbeit“. Von Nicolaj Meyer
Nicolaj Meyer

Hilger Hoffmann ist nach langer  Krankheit im Alter von 63 Jahren in der Nacht zum Donnerstag, 22. März, gestorben. Dies teilt das Trierer Exzellenzhaus mit. Hilger Hoffmann arbeitete seit 1979 als Pädagoge im Exhaus und übernahm die Leitung 1996. Der langjährige Hausleiter gehörte zum Kernteam, das aus einem verfallenen historischen Gebäude ein erfolgreiches freies Jugendkulturzentrum mit bis zu 100 000 Besuchern pro Jahr machte. Als Leiter, der in Bäsch wohnte, kümmerte er sich um alle Belange vom Umsonstladen bis zur Jugendarbeit. „Er hat sich stets sehr engagiert, besonders in der schwierigen Zeit der letzten Jahre. Sein Tod ist ein herber Verlust“, sagt Rino Dzur vom Exhaus. Der Stadtjugendring Trier bezeichnete Hoffmann zudem als „herausragenden Akteur der Jugendarbeit“.

Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung ist am Freitag, 6. April, um 14 Uhr auf dem Friedhof in Thalfang mit anschließendem Gottesdienst.