| 18:01 Uhr

Feuerwehr-Einsatz in Kenn: Lastwagen verliert bis zu zwanzig Liter Diesel

Feuerwehr (Symbolfoto).
Feuerwehr (Symbolfoto). FOTO: Christian Brunker
Trier-Kenn. Aus einem Lastwagen sind am Freitag auf der Landstraße 145 in Kenn etliche Liter Diesel ausgelaufen. Die Feuerwehr war am späten Nachmittag im Einsatz und hat den Ausfluss gestoppt. Umweltschäden schloss Alexander Loskyll, Wehrleiter der Verbandsgemeinde Schweich, auf TV-Nachfrage aus.

Der Fahrer merkte auf der Landstraße 145 in Kenn, dass sein Lastwagen eine leichte Dieselspur hinter sich herzog. Der Tank war beschädigt. Der Mann hielt in einer Haltebucht in der Nähe des Betonwerks, rief die Feuerwehr an - und die stoppte den Ausfluss rechtzeitig. Wie viele Liter Diesel das Fahrzeug verloren hat, konnte Alexander Loskyll nicht sagen. Nur so viel: "Zehn bis zwanzig Liter waren es aber sicherlich."

Die Straße, die Haltebucht und auch den angrenzenden Kanal reinigten die Einsatzkräfte. Umweltschäden schloss Loskyll aus. Alles sei glimpflich ausgegangen.

"Das Kanalsystem ist nicht verschmutzt. Die Menge war zu gering und der Weg zum Kanal mit so viel Herbstlaub verstopft, dass sich der Diesel dort angesammelt hat." Im Einsatz waren insgesamt 25 Kräfte der Feuerwehr Schweich sowie der Gefahrstoffeinheit.