| 20:34 Uhr

Firmen sollen Kinderfreizeiten mitbezahlen

Sie wollen Ferienbetreuung auch zur Chefsache machen: die Bündnispartner vom Projekt Ferien-Ticket, kurz FerTick. TV-Foto: Heinz Kreil
Sie wollen Ferienbetreuung auch zur Chefsache machen: die Bündnispartner vom Projekt Ferien-Ticket, kurz FerTick. TV-Foto: Heinz Kreil
Trier. Zwölf Wochen Schulferien müssen Eltern jedes Jahr mit ihrer Berufstätigkeit unter einen Hut bringen. Das Lokale Bündnis für Familie will mit seinem neuen Projekt "FerTick" - kurz für Ferien-Ticket - Entlastung schaffen und die Arbeitgeber mit ins Boot holen.

Trier. Berufstätige Eltern buchen nach Rücksprache mit ihrem Arbeitgeber für ihre Kinder Plätze bei Ferienfreizeiten und erhalten einen Zuschuss zu den Kosten: Auf dieses Prinzip setzt ein neues Ferien-Ticket-Projekt des lokalen Bündnisses für Familie, kurz "FerTick."
Die Idee: Mit wenig Verwaltungsaufwand und kleinem Etat können Betriebe Engpässe in der Urlaubsplanung während der Ferienzeiten umgehen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird unterstützt, das Betriebsklima profitiert. "Ferienbetreuung ist Chefsache!", heißt das Motto der Aktion. Der Zuschuss zum Ferienticket fällt steuerlich unter die absetzbaren Betriebskosten.
Für die Arbeitgeber mache sich das Engagement bezahlt, sagte die Frauenbeauftragte der Stadt Trier, Angelika Winter, bei der Vorstellung des Projekts: "Entstresste Mitarbeiter sind ein Mehrwert an sich."
Marita Wallrich, Leiterin des Jobcenters, fügte hinzu: "Die Bindung qualifizierter Mitarbeiter an den Betrieb ist ein nicht zu unterschätzender Aspekt."
Es gebe in Trier ein umfangreiches Ferienbetreuungsangebot, sagten die Initiatoren vom Lokalen Bündnis für Familie. Dort dürfte für jedes Kind ein passendes Programm dabei sein.
Der Verein Lokales Bündnis für Familie Trier, 2010 auf Initiative von Oberbürgermeister Klaus Jensen gegründet, arbeitet mit mehr als 50 Partnern zusammen, darunter Palais, Stadtwerke, Finanzamt, Jobcenter, Polizei, Caritas, Lebenshilfe, Studiwerk, DGB, SPD, Grüne. Oberstes Ziel ist es, die Arbeitswelt noch familienfreundlicher zu gestalten. hek
Ausführliche Informationen zum Ferienticket gibt es unter www.FerTick.de. oder www.familie-trier.de.
Unter www.betreuung.triki.de ist eine Übersicht über die Ferienangebote in Trier zu finden.